#Blaulicht  Attacke auf Polizisten: Fahndung nach glatzköpfigem Schläger

Die Polizei sucht diesen Mann. Ihm wird Körperverletzung vorgeworfen.
Die Polizei sucht diesen Mann. Ihm wird Körperverletzung vorgeworfen.
  • Angriff auf Polizisten am 1. Mai 2016 in Erfurt
  • Glatzköpfiger Mann nahm an Rechte-Demo teil
  • Polizei sucht Zeugen

Nach der Attacke auf einen Polizisten suchen die Beamten den mutmaßlichen Straftäter. Deshalb veröffentlichten sie am Freitag Fahndungsfotos von dem glatzköpfigen Mann, die ihn während einer Demonstration zeigen. Ihm werde unter anderem Körperverletzung und versuchte schwere Körperverletzung vorgeworfen, teilte die Polizei auf Nachfrage mit.

Attacken am 1. Mai in Erfurt

Der Angriff soll sich am 1. Mai 2016 am Erfurter Juri-Gagarin-Ring / Ecke Bahnhofstraße ereignet haben. Der Beschuldigte hatte damals an einem Aufmarsch der Partei „Die Rechte“ teilgenommen, Bereitschaftspolizisten angegriffen und verletzt haben.

Täterbeschreibung veröffentlicht

Der Gesuchte wird als 25 bis 30 Jahre alt, 1,75 bis 1,85 Meter groß und athletisch beschrieben. Er hat einen hellen Hauttyp und eine Glatze. Zur Tatzeit war er mit einer schwarzen Lederjacke, einem braunen T-Shirt, einer schwarzen Zunft- beziehungsweise Dachdeckerhose sowie dunklen Turnschuhen mit drei weißen Seitenstreifen und weißer Sohle bekleidet.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Suhl unter der Rufnummer (03681) 32 14 66 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

#Umwelt  Wilder Wald für Thüringen – Hält die Landesregierung ihr Naturschutz-Versprechen?

Um Wälder in Thüringen wieder zur Wildnis werden zu lassen, haben mehrere Umweltschutzorganisationen eine Online-Petition gestartet. Sie fordern damit die Landesregierung auf, ihr Versprechen einzulösen, fünf Prozent des Waldes in Thüringen von der Nutzung durch die Forstwirtschaft zu befreien.
Um Wälder in Thüringen wieder zur Wildnis werden zu lassen, haben mehrere Umweltschutzorganisationen eine Online-Petition gestartet. Sie fordern damit die Landesregierung auf, ihr Versprechen einzulösen, fünf Prozent des Waldes in Thüringen von der Nutzung durch die Forstwirtschaft zu befreien.
Foto: Thomas Stephan
  • Naturschutzorganisationen fordern Landesregierung auf, Waldflächen in Thüringen zu schützen
  • Fünf Prozent des Waldes sollen laut Koalitionsvertrag von forstwirtschaftlicher Nutzung befreit werden
  • Online-Petition soll Regierung an Umsetzung dieses Versprechens erinnern
Mehr lesen