Blutige Attacke auf offener Straße in Erfurt - Polizei sucht Zeugen

In der Bahnhofstraße in Erfurt wurde ein 19-Jähriger krankenhausreif geprügelt. (Symbolfoto)
In der Bahnhofstraße in Erfurt wurde ein 19-Jähriger krankenhausreif geprügelt. (Symbolfoto)
Foto: dpa
  • Brutaler Angriff in Erfurt
  • Polizist sieht Täter in der Bahnhofstraße wegrennen
  • Zeugen des Vorfalls gesucht

Im Erfurter Zentrum ist ein Mann brutal zusammengeschlagen worden. Zu dem Vorfall, der sich bereits am Sonntag ereignete, sucht die Polizei nun Zeugen. Ein Bundespolizist hatte noch mitbekommen, wie die Täter wegrannten.

Angreifer schlagen zu und rennen weg

Die beiden Männer sollen einen 19-Jährigen vor einem Laden für orientalische Lebensmittel in der Bahnhofstraße geschlagen und getreten haben, auch als das Opfer schon mit blutendem Gesicht am Boden lag. Danach rannten die Angreifer in Richtung Hauptbahnhof davon, der 19-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Fahndung im Erfurter Zentrum ohne Erfolg

Der Polizist als Augenzeuge rief zwar sofort seine Kollegen, aber die Täter konnten unerkannt flüchten. Deshalb bitten die Beamten um Hinweise unter der Telefonnummer (0361) 65 98 30 oder in jeder Dienststelle. Zu den Gesuchten ist lediglich bekannt, dass sie „arabisch“ ausgesehen haben sollen.

Feuer in Supermarkt - War es Brandstiftung?

  • Brand in Erfurter Supermarkt in der Scharnhorststraße
  • Feuer schnell unter Kontrolle
  • Verdacht auf Brandstiftung
Mehr lesen