Sport  Großes Steel-Darts-Turnier in Jena

An den Darts-Scheiben im Keller des Zapata trainieren die Mitglieder des Vereins Darts Paradies Jena.
An den Darts-Scheiben im Keller des Zapata trainieren die Mitglieder des Vereins Darts Paradies Jena.
Foto: Robin Thum/Darts Paradies Jena e.V.
  • 1. Osterturnier des Darts Paradies Jena e.V.
  • Turnier beginnt am Samstag um 14.30 Uhr im Zapata
  • Kurzentschlossene können sich noch anmelden

Wer sich schnell anmeldet, kann sogar noch dabei sein, wenn am Samstag das 1. Osterturnier des Vereins Darts Paradies Jena bestritten wird. Im Zapata am Jahnplatz in Jena kämpfen dann bis zu 64 Teilnehmer um Preisgelder und Pokale für die drei besten Sportler.

Turnierregeln:

  • Das Turnier wird im Spielmodus Doppel-KO durchgeführt. Das heißt, jeder Teilnehmer hat mindestens zwei Spiele. Alle Spiele werden nach dem System 501 Double out bestritten. In den Vorrunden werden "first to three legs" gespielt. Das bedeutet, Gewinner ist, wer zuerst drei Legs gewonnen hat. In den Zwischenrunden und Finalrunden wird dann auf "first to four" beziehungsweise "first to five legs" erhöht.

Wenn es zu keinen Verzögerungen kommt, rechnen die Veranstalter gegen 23.30 Uhr mit dem Finale. Ab 14 Uhr ist bereits Einlass, Turnierbeginn ist 14.30 Uhr.

Preisgelder:
1. Platz: 320 Euro + Pokal
2. Platz: 160 Euro + Pokal
3. Platz:   80 Euro + Pokal

Das Startgeld beträgt 15 Euro für Gäste und zehn Euro für Vereinsmitglieder. Bis zum späten Freitagabend, um 23.59 Uhr, können sich Kurzentschlossene noch anmelden. Für die restlichen Plätze kann man sich persönlich direkt vor dem Turnierbeginn nachmelden. Anmeldung und Informationen gibt es über: www.darts-jena.de

Sport  Harter Wegner ganz weich: „In Thüringen hatte ich die schönsten Jahre meines Lebens“

Konzentriert aufs Sparring: Boxtrainer Ulli Wegner während der Vorbereitung in Berlin.
Konzentriert aufs Sparring: Boxtrainer Ulli Wegner während der Vorbereitung in Berlin.
Foto: Helke Floeckner
  • Teil 2 des großen Exklusiv-Interviews mit Boxtrainer Ulli Wegner
  • Wovon er noch träumt, wann er aufhören will
  • Warum Thüringen immer seine Heimat bleibt
  • Am Samstag kämpft er mit Arthur Abraham in Erfurt, Mittwoch wird er 75 Jahre alt
  • Bildergalerie: Blick hinter die Kulissen des Boxgyms in Berlin
Mehr lesen