#Politik  Gebietsreform: FDP kritisiert "indiskutablen Monsterkreis"

Foto: Martin Schutt/dpa
  • FDP kritisiert die Landesregierung für Zusammenlegung von Eisenach, Wartburgkreis und Schmalkalden-Meiningen
  • Die Partei wirft dem Linksbündnis vor, gegen die Interessen der Bürger zu handeln

Heftige Kritik müssen die am Mittwoch vorgestellten neuen Plänen zur Gebietsreform der Thüringer Landesregierung durch den Kreisverband der FDP im Wartburgkreis einstecken. Die Liberalen seien schockiert über "die rot-rot-grünen Vorstellungen zur Neubildung eines Monsterkreises aus dem Wartburgkreis, dem Kreis Schmalkalden-Meiningen und der bisher kreisfreien Stadt Eisenach", teilten sie am Donnerstag mit.

FDP: "R2G ist Gegner der kommunalen Ebene"

„Innenminister Poppenhäger weicht sowohl vom Vorschlag der Expertenkommission der Landesregierung ab, als auch vom Vorschlag der Bundesagentur für Arbeit und der Wirtschaftskammern“, so Robert-Martin Montag, Kreisvorsitzender der Freien Demokraten Wartburgkreis-Eisenach. Völlig ohne Not konterkariere die linke Koalition die einzige freiwillige und von den kommunalen Parlamenten befürwortete Gebietsänderung auf Kreisebene in Thüringen, die Zusammenlegung Eisenachs mit dem Wartburgkreis.

"Dreister Plan"

Der Plan sei an Dreistigkeit gegenüber den Beteiligten nicht zu überbieten und zeige die Realitätsferne der Landesregierung. Besonders die SPD wird kritisiert, die Freiwilligkeit, Bürgernähe und Subsidiarität mit Füßen trete, heißt es in einer Mitteilung der Liberalen. Das Fazit der FDP: "R2G ist kein Partner der kommunalen Ebene, sondern der Gegner." Aus diesem Grund appelliert die Partei, den "Thüringer Bürgeraufruf“ des Vereins "Selbstverwaltung für Thüringen" unter www.ag-selbstverwaltung.net zu unterstützen.

#Wetter  Bibbern im April: Kalte Nacht in Thüringen

Der ersten Blumen blühen bereits, doch vielerorts war die vergangene Nacht ziemlich kühl.
Der ersten Blumen blühen bereits, doch vielerorts war die vergangene Nacht ziemlich kühl.
Foto: Patrick Seeger / dpa
  • Wetter in Thüringen: Kalte Nächte
  • Leichter Temperaturanstieg zum Wochenende erwartet
Mehr lesen