Zivilfahnder schlagen auf SMS-Festival zu: Drogendealer festgenommen

Auf dem Gelände des SMS-Festivals hat die Polizei zwei Drogendealer festgenommen.
Auf dem Gelände des SMS-Festivals hat die Polizei zwei Drogendealer festgenommen.
Foto: Jan-Henrik Wiebe
  • Polizei nimmt Drogendealer beim SonneMondSterne-Festival fest
  • Männer brachten Ecstasy und andere illegale Drogen in größerer Menge zum SMS 2017

Beim SonneMondSterne-Festival in Saalburg-Ebersdorf hat die Polizei zwei mutmaßliche Drogendealer festgenommen. Am Freitagnachmittag stellten Zivilfahnder einen Verdächtigen, der eine größere Menge illegaler Drogen dabei hatte, heißt es in einer Mitteilung der Beamten vom Samstag. Bei dem 31-Jährigen fanden die Ordnungshüter unter anderem 150 Ecstasy-Tabletten, mehr als 30 Gramm Cannabis sowie mehrere Amphetamin- und Kokainprodukte. Nach der vorläufigen Festnahme wurde mittlerweile Haftbefehl gegen den Mann erlassen, er wurde in ein Gefängnis gebracht.

Bilder vom Freitag beim SMS-Festival 2017:

Einen weiteren Vedächtigen nahmen Zivilfahnder in der Nacht zu Samstag fest. Der 28-Jährige wurde gegen 1 Uhr auf dem Festivalgelände kontrolliert. Bei ihm wurden 40 Ecstasy-Tabletten gefunden sowie mehrere Gramm Crystal. Auch gegen ihn beantragte die Staatsanwaltschaft Haftbefehl, nach Informationen der Polizei bleibt der Mann aber zunächst gegen Auflagen auf freiem Fuß.

Ausgeläutet: Hunderte Menschen nehmen Abschied von alten Gothaer Glocken

Fachkräfte der Firma Turmuhren und Glocken Willing aus Gräfenhain heben am Samstag, 12. August 2017, die drei alten Stahlblocken aus dem Jahr 1922 von ihrem angestammten Platz und lassen sie am Kran auf den Gothaer Neumarkt sinken. Die alten Glocken mit einem Gewicht von 3,2 Tonnen, 1,3 Tonnen und 855 kg werden durch neu gegossene Bronzeglocken ersetzt. Zuvor wird der Glockenstuhl der Kirche erneuert. Nach der Fertigstellung kommen die neuen Glocken an ihren Platz, wo sie zum Reformationstag 2017 zum ersten Mal läuten und die nächsten Jahrhunderte sicher hängen und angeschlagen werden sollen.
Fachkräfte der Firma Turmuhren und Glocken Willing aus Gräfenhain heben am Samstag, 12. August 2017, die drei alten Stahlblocken aus dem Jahr 1922 von ihrem angestammten Platz und lassen sie am Kran auf den Gothaer Neumarkt sinken. Die alten Glocken mit einem Gewicht von 3,2 Tonnen, 1,3 Tonnen und 855 kg werden durch neu gegossene Bronzeglocken ersetzt. Zuvor wird der Glockenstuhl der Kirche erneuert. Nach der Fertigstellung kommen die neuen Glocken an ihren Platz, wo sie zum Reformationstag 2017 zum ersten Mal läuten und die nächsten Jahrhunderte sicher hängen und angeschlagen werden sollen.
Foto: Uwe-Jens Igel / Mediengruppe Thüringen

Seit Ende 2014 ist das Geläut der Gothaer Margarethenkirche im Stadtzentrum stumm. Doch nicht mehr lange. Zum 500. Jahrestag der Reformation werden vier neue Bronzeglocken vom Turm erschallen.

Mehr lesen