#Tiere  Das sind die beliebtesten Hunde- und Katzen-Namen

Die Deutschen sind besonders treu bei der Namensgebung für Katzen und Hunde.
Die Deutschen sind besonders treu bei der Namensgebung für Katzen und Hunde.
Foto: dpa
  • Wenig Veränderung bei der Namensgebung von Hunden und Katzen
  • Hunde heißen besonders häufig Balu oder Luna
  • Die beliebtesten Katzennnamen sind Lilly und Sammy

Die Deutschen sind besonders treu bei der Namensgebung ihrer vierbeinigen Lieblinge. Egal ob Rassehund oder Mischling: Viele Fellnasen heißen wie schon in den vergangenen Jahren Balu oder Luna. Luna und Emma stehen sogar bereits seit 2008 an der Spitze der Namenshitliste. Das teilte die Tierschutzorganisation Tasso e.V., die Europas größtes Haustierregister betreibt, mit. Sie hat für das Jahr 2016 die Neuanmeldungen im Register ausgewertet.

Hitliste der beliebtesten Hundenamen

Hündinnen werden auch gerne Bella oder Amy genannt. Einziger Unterschied zum Vorjahr bei den Hündinnen ist der zehnte Platz: Mia verdrängte Lotte vom letzten Rang der Top 10. Ähnlich beständig ist die Namensliste der Rüden: Hinter Balu folgen Buddy und Sammy. Auch hier hat es in den vergangenen Jahren nur wenige Veränderungen gegeben.

Top 10 der Hundenamen

Platzierung Weiblich Männlich
1 Luna Balu/Balou
2 Emma Buddy
3 Bella Sammy/Sam
4 Amy Rocky
5 Lucy Lucky
6 Kira Bruno
7 Lilly Max
8 Nala Leo
9 Paula Charly
10 Mia Oskar

Hitliste der beliebtesten Katzennamen

Wenig Überraschung bietet auch die Hitliste der beliebtesten Katzennamen. Auch hier sind Luna und Lilly vorne mit dabei. Kater hören zumeist – wenn sie wollen – auf die Namen Sam und Sammy oder Felix.

Top 10 der Katzennamen

Platzierung Weiblich Männlich
1 Lilly Sammy/Sam
2 Luna Felix
3 Mia Leo
4 Lucy Simba
5 Nala Balu/ Balou
6 Mimi Findus
7 Minka Tiger
8 Bella Max
9 Kitty Charly
10 Amy Moritz

#Verkehr  Forst warnt vor Rutsch- und Glättegefahr

So faszinierend die derzeitige Witterung die heimischen Mittelgebirge verzaubert, die winterlichen Gefahren sollten gerade auf Forstwegen nicht unterschätzt werden
So faszinierend die derzeitige Witterung die heimischen Mittelgebirge verzaubert, die winterlichen Gefahren sollten gerade auf Forstwegen nicht unterschätzt werden
Foto: ThüringenForst
  • Keine Räumpflicht für Waldwege
  • Rutsch- und Glättegefahr auch auf Waldwegen
  • Forst empfiehlt: Nur erkennbar eisfreie Wege nutzen
Mehr lesen