Tödliche Schießerei in Paris – Polizei spricht von Terror

Die Polizei hat die Champs-Élysées nach der Schießerei abgesperrt.
Die Polizei hat die Champs-Élysées nach der Schießerei abgesperrt.
Foto: CHRISTIAN HARTMANN / REUTERS
  • Schüsse auf der Champs-Élysées
  • Polizist und Angreifer sind tot
  • Polizei spricht von Terror

In Paris hat sich Polizeikreisen zufolge am Donnerstagabend eine tödliche Schießerei ereignet. Dabei sei ein Polizist ums Leben gekommen und ein weiterer verletzt worden, sagte ein Insider. Auch der Angreifer sei getötet worden. Der Zwischenfall ereignete sich demnach auf dem Boulevard Champs-Élysées.

Auf Twitter bestätigte die Polizei den Einsatz auf der berühmten Straße. Zuvor hatte die Polizeipräfektur dazu aufgerufen, den Bereich zu meiden. Die Polizei erklärte, sie ginge von einem „terroristischen Akt“ aus. Auf Fernsehbildern waren zahlreiche Polizeifahrzeuge auf den Champs-Élysées zu sehen.

Die französischen Behörden sind in höchster Alarmbereitschaft, weil am Sonntag die erste Runde der Präsidentenwahl stattfindet. Sie soll von Zehntausenden Polizisten und Soldaten gesichert werden.

Älteste Haus von Wiehe brennt

Die Feuerwehr löscht den Brand am Markt in Wiehe (Kyffhäuserkreis).
Die Feuerwehr löscht den Brand am Markt in Wiehe (Kyffhäuserkreis).
Foto: Matthias Gränzdörfer
  • Brand am Markt von Wiehe (Kyffhäuserkreis)
  • Wohnhaus stark beschädigt 
Mehr lesen