Lebensgefahr im Harz: Wandern teilweise verboten

Derzeit drohen an mehreren Stellen im Harz Gesteinsbrocken vom Fels abzurutschen. (Symbolbild)
Derzeit drohen an mehreren Stellen im Harz Gesteinsbrocken vom Fels abzurutschen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Treseburg/Harzgerode. Abstürzende Felsbrocken, abknickende Bäume: Im Harz besteht an mehreren Stellen Lebensgefahr!

Betroffen ist laut "Braunschweiger Zeitung" unter anderem der Hexenstieg. Zwischen Treseburg und Thale darf keiner mehr durch.

Fußgänger und Radfahrer sollten auf Hinweisschilder achten. Der Straßendienst versucht, die Gefahr zu bannen. (aj/ck)