Landtagswahl in Thüringen 2019: Das will die SPD wirklich

Foto: dpa

Die SPD ist zusammen mit der Linken und den Grünen Teil der Regierung in Thüringen.

Nach der Landtagswahl in Thüringen 2019 wird diese Konstellation eher unwahrscheinlich sein.

Die SPD setzt in ihrem Wahlprogramm auf einen höheren Mindestloohn und eine Grundrente, mehr Polizisten und eine Angleichung der Lebensbedingungen in Stadt und Land.

Alle Infos zum Wahlprogramm der SPD vor der Landtagswahl in Thüringen 2019:

Die SPD und die Sicherheit

Die SPD will deutlich mehr Stellen bei der Polizei schaffen, die Zahl der Anwärter soll nach dem Willen der Partei auf 350 pro Jahr erhöhen.

+++ Mike Mohring im Thüringen24-Interview: „Wer AfD wählt, verursacht ...“ +++

Die Beförderungsmöglichkeiten für Polizisten sollen zudem verbessert werden und die Beamten sollen mehr Geld erhalten.

Die SPD und die Bildung

Die SPD will sich für wohnortnahe Schulen einsetzen. Außerdem will die SPD Gemeinschaftsschulen und sogenannte Sprengelschulen in klar abgegrenzten Einzugsgebieten. Damit sollen Regelschulen und vor allem Grundschulen auch in ländlichen Regionen erhalten werden.

Landtagswahl_in_Thuringen_Das soll sich ändern
Landtagswahl_in_Thuringen_Das soll sich ändern

--------------------

Umfrage vor Landtagswahl in Thüringen 2019:

  • Linke: 29%
  • AfD: 24%
  • CDU: 23%
  • SPD: 9%
  • Grüne: 9%
  • FDP: 4%

--------------------

Die Schulen sollen mehr Handhabe bei der Einstellung von Personal und der Verwaltung von Budgets bekommen. Krippen und Kitas will die SPD mittelfristig beitragsfrei machen.

Die SPD und die Zuwanderung

Die SPD will, dass Flüchtlinge auf jeden Fall Sprachkurse und andere Bildungsabgebote wahrnehmen können - unabhängig von ihren Chancen auf einen Aufenthaltsstatus.

----------------

Mehr zur Landtagswahl in Thüringen:

----------------

Dauerhaft in Thüringen lebenden Menschen soll ein Familiennachzug ermöglicht werden.

Die Sozialdemokraten betonen, dass Zuwanderung eine Chance sei, dem demographischen Wandel zu begegnen und den Fachkräftemangel in Thüringen auszugleichen.

Die SPD und das Klima

Die Partei will die Bürger stärker an Entscheidungen zur Energiepolitik beteiligen. Die Versorgungssicherheit darf nicht durch eine Klimaschutzpolitik gefährdet werden, außerdem soll die Energiepolitik bezahlbare Energiepreise gewährleisten.

>>> Alle Infos, Artikel und Bilder zur Landtagswahl in Thüringen findest du HIER >>>

Die SPD will sich für einen massiven Ausbau des Öffentlichen Nahverkehrs einsetzen. Dazu soll es einen flächendeckenden Nahverkehrsverbund in Thüringen geben. Der Zugverkehr und der Fernverkehr müsse verlässlich sein, so die SPD. Die Partei will zusammen mit dem Bund, der Deutschen Bahn und den privaten Verkehrsgesellschaften eine Strategie zur Anbindung aller Regionen an das Schienennetz entwickeln. Der Abend- und Nachtverkehr soll erhöht werden. (pen)