Netflix stellt neuen Film vor – dann passiert dem Streaming-Dienst ein peinlicher Fehler

Dem Streaming-Dienst „Netflix“ ist bei der Werbung für seinen neuen Film ein kleines Missgeschick unterlaufen.
Dem Streaming-Dienst „Netflix“ ist bei der Werbung für seinen neuen Film ein kleines Missgeschick unterlaufen.
Foto: imago images / Waldmüller

Wie passiert den sowas? Eigentlich wollte Netflix nur ein bisschen Werbung für seinen neue Weihnachtsfilm „The Knight before Christmas“ machen. In der Fantasy-Romanze geht es um den Ritter Cole, den es aus dem 14. Jahrhundert in die heutige Gegenwart verschlägt, wo er sich in eine junge Lehrerin (Vanessa Hudgens) verliebt.

Bei der Veröffentlichung des deutschen Trailers zu „The Knight before Christmas“ ist einigen Zuschauern aber ein verwirrender Patzer aufgefallen.

Netflix: Wie konnte DIESER Fehler nur passieren?

Sieht man sich den deutschen Trailer zu „The Knight before Christmas“ auf dem offiziellen Facebook-Account von Netflix an, so wird sehr schnell deutlich, dass die abgebildeten Untertitel überhaupt nicht zu dem passen, was die deutschen Synchronsprecher im Video von sich geben.

Während Vanessa Hudgens im Trailer beispielsweise fragt: „Wer sind wir schon, ihm zu sagen, er wäre nicht der, für den er sich hält?", steht in den Untertiteln: „Wer gibt uns das Recht, an seinen Worten zu zweifeln?“. Oder wir hören Cole rufen „Rühr dich nicht von der Stelle“, während im Untertitel „Bleib wo du bist“ zu lesen ist.

-------------------------------

Mehr Top-News:

„Bauer sucht Frau“: Illegal! DIESE Szenen hätten nie gezeigt werden sollen

„The Voice of Germany“: Claudia gewinnt – Panne vor der Siegerehrung

Heidi Klum: Dieses Bild mit Bill Kaulitz schockt die Fans – „Was zum Teufel ...“

-------------------------------

Inhaltlich bleiben Untertitel und Sprechertext also recht gleich. Dennoch ist es doch sehr verwunderlich, dass fast jede gehörte Dialogzeile im Trailer in den Untertiteln komplett umformuliert wurde. Selbst bei Kleinigkeiten wie einem „Seid gegrüßt“, das in den Untertiteln zu einem „Ich grüße Euch“ wird.

Netflix: Geniale Erklärung des Streaming-Dienstes

In den Facebook-Kommentaren unter dem Trailer wies User Thorben L. den Streaming-Riese auf seinen Fehler hin: „Wow... Die Deutsche Synchronisation und die Untertitel passen absolut nicht zueinander. Toller Job Netflix“. Dass ihm Netflix darauf SO antworten würde, hatte er sicher nicht erwartet.

„Ich feier halt jeden Weihnachtstrailer mit einem schön leckeren Glühwein, was soll ich machen...“, erklärt Netflix das Untertitel-Chaos. Dass der Streaming-Dienst offensichtlich auch über sich selbst lachen kann, kommt auch bei den Usern gut an, die dem Kommentar mehr als 250 Likes gaben.