Markus Lanz: Gast gibt ZDF-Talkmaster Kontra – „Sie haben...“

Markus Lanz bekam Kontra.
Markus Lanz bekam Kontra.
Foto: Screenshot ZDF

Alle gegen Einen. So könnte man die Donnerstags-Ausgabe von Markus Lanz wohl ganz ungeniert betiteln. Der ZDF-Talkmaster hatte zu später Stunden den Bestseller-Autor Ferdinand von Schirach, Ärztin Christiane Woopen, Virologe Hendrik Streeck und Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow zu Gast.

Vor allem Letzterer stand im Mittelpunkt des Geschehens. So hatte sich eine angebliche Aussage Ramelows in den letzten Tagen verselbstständigt. Will Thüringen wirklich die Maskenpflicht abschaffen. Eine Aussage, auf die sowohl Markus Lanz als auch seine Gäste immer wieder eingingen.

Markus Lanz: Virologe Streeck kontert dem Talkmaster

Auch wenn mancher von ihnen nicht in der Haut des Ministerpräsidenten stecken wollte. So beispielsweise Virologe Streeck. Als er gefragt wurde, was er denn an Ramelows Stelle machen würde, konterte er: „Da haben sie meine Rolle nicht verstanden. Ich bin Virologe. Ich will nicht die Politik von Herrn Ramelow beurteilen und übrigens auch nicht die Politik von den anderen 15 Ministerpräsidenten. Ich möchte in keiner Haut von einem Ministerpräsidenten stecken.“

+++ Markus Lanz: Polizei-Chef attackiert Horst Seehofer – „Dummes Zeug“ +++

----------------------

Markus Lanz am Donnerstag: Die Gäste

  • Bodo Ramelow
  • Ferdinand von Schirach
  • Christiane Woopen
  • Hendrik Streeck

-----------------------

Und doch: Eine zu lasche Einstellung gegenüber dem Coronavirus lehnt Streeck ab. „Das Virus kennt keine Ländergrenzen. Das Virus kennt keinen sozialen Unterschied. Es wird sich auch in Bereichen ausbrechen können, wo wir nicht mit rechnen.“

+++ Markus Lanz (ZDF): Virologin platzt der Kragen, als Moderator DAS sagt +++

Markus Lanz: Von Schirach sicher – Menschen halten Verbote für vernünftig

Ein Punkt, den auch Autor von Schirach teilt. Vor allem, weil sich der Großteil der Bevölkerung mit den Maßnahmen arrangiert zu haben scheint. „Die Menschen halten sich an Verbote nicht, weil ihnen etwas verboten wurde, sondern weil sie es für vernünftig halten“, so von Schirach.

+++ Markus Lanz: Pädogagin macht Aussage über Schule – Lanz empört „Im Ernst?!“ +++

Jedoch sei auch wichtig, dass nicht das komplette Leben auf Eis gelegt werden könne. So schreibt der Autor in seinem neuesten Werk „Trotzdem“: „Das Grundgesetz schützt das Leben nicht um jeden Preis, wir nehmen zum Beispiel Tote im Straßenverkehr in Kauf, weil wir wollen, dass Menschen Auto fahren. Wir setzen das Leben ins Verhältnis zur freien Entfaltung der Persönlichkeit und im Krieg erlauben wir sogar Soldaten, zu töten.“

+++ Markus Lanz: CDU-Mann Norbert Röttgen offen – „Die Frage ist peinlich“ +++

Doch zurück zu Bodo Ramelow und seinem verhängnisvollen Satz. Von einer Abschaffung der Maskenpflicht habe er nie gesprochen, so Ramelow. Da habe man ihn lediglich falsch verstanden. Das wolle er auf keinen Fall. Man gebe jedoch den Eingriff in die Privatssphäre auf. So soll die Polizei nicht mehr überprüfen müssen, ob sich mehr oder weniger Personen in einer Wohnung aufhalten. Die Verantwortung solle nun wieder bei den Menschen selbst liegen. Die Regierung solle nun lediglich Empfehlungen herausgeben.

Dass die Corona-Maßnahmen auch zu sehr unangenehmen Situationen führen können, musste eine junge Frau am eigenen Leib erfahren.