Urlaub an der Ostsee: Tourist rettet Baby – und wird angezeigt

Urlaub an der Ostsee: Mann rettet ein Baby aus einem Hitze-Auto, doch dann... (Symbolbild)
Urlaub an der Ostsee: Mann rettet ein Baby aus einem Hitze-Auto, doch dann... (Symbolbild)
Foto: imago images / Cavan Images

Damit hatte ein Mann bei seinem Urlaub an der Ostsee wohl nicht gerechnet! Eigentlich wollte der Tourist nur seine Hilfe anbieten, schritt sogar beherzt im richtigen Moment ein. Dennoch hat er jetzt mächtig Ärger am Bein.

Denn was der Mann im Urlaub an der Ostsee auf Fehmarn miterleben musste, ist einfach unfassbar.

Urlaub an der Ostsee: Tourist rettet Baby – jetzt kassiert er die Quittung

Auf einem Parkplatz in Burg auf der Ostsee-Insel Fehmarn spielten sich eine unglaublichen Szenen ab. Ein Mann aus Celle machte Urlaub auf der Ostseeinsel. Als er dann ein Baby auf dem Rücksitz eines parkenden Autos sah, reagierte er schnell.

Der Mann schlug die Scheibe des parkenden Wagens ein und befreite das Kleinkind. Bei wolkenlosem Himmel und Temperaturen um die 30 Grad kann es für ein Baby lebensgefährlich werden. Schon in wenigen Minuten steigt die Temperatur innerhalb des Autos in der Sonne stark an.

---------------

Weitere News auf MOIN.de:

---------------

Was dann jedoch passierte, war einfach nur unglaublich: Denn es wurde sich nicht überschwänglich für die Rettung des Kindes bedankt, sondern der Mann hat jetzt tatsächlich eine Anzeige am Hals.

Denn: Der Vater des Kindes kam wutentbrannt zurück zu seinem Auto. Nur wenig später traf auch die Polizei ein. Was dem Retter nun wirklich blüht, erfährst du hier bei MOIN.de >>>

----------------

MOIN.DE ist das neue Newsportal für Hamburg und den gesamten Norden.

Hier findest du MOIN.de bei Facebook >>

Hier findest du Moin.de bei Instagram >>