Markus Lanz: Diese vier Worte fliegen ihm nun um die Ohren

Markus Lanz: Diese vier Worte fliegen ihm nun um die Ohren.
Markus Lanz: Diese vier Worte fliegen ihm nun um die Ohren.
Foto: imago images / Stephan Wallocha

„Das ist doch Angstmacherei.“ Diese vier Worte hatte ZDF-Talkmaster Markus Lanz noch vor genau einem Monat zu Hamburgs Erstem Bürgermeister Peter Tschentscher gesagt. Und genau diese Worte liegen ihm nun um die Ohren.

Tschentscher, damals noch in seiner Funktion als stellvertretender Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz hatte bei Markus Lanz über die Modellrechnung von Angela Merkel gesprochen, die in der Runde vorgerechnet hatte, dass bis Weihnachten rund 19.000 Neu-Infektionen täglich zu verzeichnen sein könnten.

Markus Lanz: Diese vier Worte fallen ihm jetzt vor die Füße

Ein Thema, das er zu Beginn der Sendung wieder aufgreift: „Sie haben gerade erinnert an das letzte Mal als ich hier war“, spricht der SPD-Mann Lanz an. Und weiter: „Das ist einen Monat her und ich erinnere mich, dass in der Pressekonferenz von Frau Merkel vorgerechnet wurde, wenn das so weitergeht mit der Verdoppelung der Infektionszahlen, dann wären wir Weihnachten bei über 19.000 Neu-Infektionen. Ich weiß, dass sie gesagt haben: 'Das ist doch Angstmacherei!'“

----------------

Markus Lanz am Donnerstag, den 29. Oktober: Die Gäste

  • Peter Tschentscher (Erster Bürgermeister von Hamburg)
  • Robin Alexander (Politikexperte der „Welt“)
  • Kerstin Rapp-Schwan (Gastronomin)
  • Klaus Stöhr (Epidemiologe)
  • Julius van de Laar (Politikwissenschaftler und Strategieberater)

--------------------

Ein Satz, an den sich Lanz gut erinnern kann. „Ja, das stimmt“, gibt er Tschentscher recht. Doch nun ist es nicht mehr weit. Aus der „Angstmacherei“ wurde bittere Realität.

Das Robert Koch Institut meldete am Freitagmorgen 18. 681 Neuinfektionen. Es fehlt also nicht mehr viel bis zu der Grenze von 19.000.

Markus Lanz: Aus der „Angstmacherei“ wurde bittere Realität

Für Tschentscher ist der Fall klar: „Wir haben mit den bisherigen Maßnahmen nicht genug Kontaktrisiken unterbunden haben.“ Darum sei der Entschluss, der am Mittwoch getroffen wurde absolut verhältnismäßig.

-----------------

Mehr zum Corona-Lockdown:

-----------------

Sein Fazit für die nächsten Wochen: „Wir müssen jetzt für einen gewissen Zeitraum die Dynamik richtig abbremsen, damit wir wieder in eine Stabilität kommen.“

Markus Lanz und die Politiker, das ist immer ein ganz eigenes Thema. Hier knallte es zwischen dem Talkmaster und Grünen-Politiker Winfried Kretschmann. Doch was war der Grund?