AfD: „Sie bleiben Zahnarzt und Rechtsextremist“ – Ministerin faltet AfD-Politiker zusammen

Grünen-Politikerin Ursula Nonnemacher, Gesundheitsministerin von Brandenburg, faltete bei einer Rede eine AfD-Politikerin gehörig zusammen. (Archivbild)
Grünen-Politikerin Ursula Nonnemacher, Gesundheitsministerin von Brandenburg, faltete bei einer Rede eine AfD-Politikerin gehörig zusammen. (Archivbild)
Foto: Fabian Sommer/dpa/ZB

Im Brandenburgischen Landtag hat es am Donnerstag so richtig geknallt. Ursache dafür war Grünen-Politikerin Ursula Nonnemacher, Gesundheitsministerin von Brandenburg, die sich auf die AfD eingeschossen hatte.

Im Landtagsausschuss, der sich mit der Corona-Lage beschäftigte, redete sich die 63-Jährige regelrecht in Rage. Minutenlang rechnete sie mit Corona-Skeptikern in Reihen der AfD-Fraktion ab.

AfD: Ministerin platzt der Kragen

Die Wut kommt nicht von ungefähr. Nonnemacher ist selbst studierte Humanmedizinerin und hat vor ihrem Gang in die Politik als Klinikärztin in Berlin-Spandau gearbeitet. Seit November 2019 ist sie Gesundheitsministerin in Brandenburg und zweite stellvertretende Ministerpräsidentin.

Bevor Sie zu ihrem eigentlichen Redebeitrag komme, wolle sie im Landtagsausschuss noch etwas loswerden: „Bevor ich anfange, muss ich nochmal meinem Befremden Ausdruck verleihen. Frau Abgeordnete Barthel, was erzählen Sie denn hier eigentlich?“

+++ „Markus Lanz“ (ZDF): Ex-Innenminister mit heftiger Corona-Anschuldigung – „Uns wird die Wahrheit nicht gesagt“ +++

Vor Nonnemacher hatte die AfD-Poltikerin Sabine Barthel gesprochen und die Dringlichkeit der Verlegung von 50 Corona-Patienten von Brandenburg nach Berlin in Frage gestellt. Daraufhin platzte der Grünen-Politikerin der Kragen.

„Hören Sie auf mit dieser Leugnerei“

Nonnemacher: „Hören Sie doch mal auf mit dieser Corona-Leugnerei. Ich kann es wirklich nicht mehr ertragen. Gehen Sie doch mal in den Süden, reden Sie doch mal mit den Landräten oder mit den Klinikdirektoren oder den Ärzten und den Schwestern dort vor Ort. Dann wüssten Sie vielleicht mal, was hier los ist.“ Im Süden gebe es die Situation, dass einige Landräte den Notstand und den Katastrophenstand ausrufen wollen würden.

+++ CDU: Drastischer Vorschlag für ARD, ZDF und Co. – Rundfunkbeitrag vor dem Aus? +++

„Sie haben einfach keine Ahnung! Ich bin es langsam so leid“, schiebt Nonnemacher noch hinterher. Es folgt lauter Applaus im Landtag. Doch damit ist die AfD noch nicht vom Haken. Als nächstes kam Hans-Christoph Berndt, Fraktionsvorsitzender der AfD in ihrer Wutrede an die Reihe.

„Sie bleiben Zahnarzt und Rechtsextremist“

„Auch Sie, Herr Dr. Berndt, sie haben nie klinisch gearbeitet. Sie haben nie in einer Notaufnahme gestanden, wenn Patienten ankommen, die keine Luft mehr kriegen. Sie wissen nicht, wie das ist, wenn ein Patient am Ersticken ist“, so Nonnemacher an Berndt gewandt.

-------------------------

Das ist die AfD:

  • AfD steht für „Alternative für Deutschland“
  • Parteivorsitzende sind Jörg Meuthen und Tino Chrupalla
  • Gründung am 6. Februar 2013 in Berlin als zunächst rechtsliberale und EU-skeptische Partei
  • 2015 erste Spaltung eines wirtschaftsliberalen Flügels unter Parteigründer Bernd Lucke – Partei rückt dadurch deutlich nach rechts
  • Mehrere Landesverbände der Jugendorganisation werden vom Verfassungsschutz beobachtet

-------------------------

Dann wird sie noch einmal richtig deutlich: „Sie bleiben Zahnarzt und Rechtsextremist. Sie sind in der Lage, hier Goethe richtig zu zitieren, das ist ja bei ihrer Fraktion auch nicht unbedingt selbstverständlich, aber das war es dann auch.“

Berndt ist seit Oktober 2020 Fraktionsvorsitzender der AfD in Brandenburg. Er ist damit Nachfolger von Andreas Kalbitz, der im Mai aus der Partei geworfen wurde. Berndt ist zudem Gründer des Vereins „Zukunft Heimat“, der rassistische und flüchtlingsfeindliche Demonstrationen organisierte. Die Gruppe wird vom Verfassungsschutz als „erwiesen rechtsextrem“ eingestuft. Auch bei Pegida-Demonstrationen war Berndt als Redner vor Ort.

--------------------------------

Mehr zur AfD:

AfD-Politiker mit Corona im Krankenhaus – zuvor sorgte er mit DIESEM Bild für Schlagzeilen

Angela Merkel: AfD-Politiker stellt Frage – Merkels Antwort sorgt für Lacher im Bundestag

AfD-Politiker postet DAS auf Twitter – und macht fatalen Fehler! „Dumm-dreiste Lügen“

--------------------------------

Nonnemacher scheint ihr Wutausbruch im Landtag jedoch nicht zum Nachteil gereicht worden zu sein. Der Landtag bestätigte die verschärften Corona-Regeln – wenig überraschend ohne Zustimmung der AfD. (dav)