El Gordo: Menschen wegen spanischer Lotterie in Ekstase – Gewinnerin überrascht mit diesen Worten

Auch in diesem Jahr hat El Gordo wieder stattgefunden, natürlich unter besonderen Maßnahmen. Doch nicht jeder kann feiern.
Auch in diesem Jahr hat El Gordo wieder stattgefunden, natürlich unter besonderen Maßnahmen. Doch nicht jeder kann feiern.

Am 22. Dezember fand auch in diesem Jahr wieder die Ziehung von El Gordo, der spanischen Weihnachtslotterie, statt.

In Corona-Zeiten natürlich eine willkommene Ablenkung und für viele Menschen, die bei El Gordo mitgemacht und ein Gewinner-Los ergattert haben, ein Grund zur Freude.

El Gordo: Show-Einlage sorgt für Stimmung

Durch die andauernde Corona-Pandemie fand die diesjährige Lotterie-Ziehung nicht so wie gewohnt statt. Hygienemaßnahmen mussten eingehalten werden und sorgten für so manche Umstellung.

Um das Highlight des Jahres dennoch prunkvoll zu gestalten, gab es in diesem Jahr eine ganz besondere Show-Einlage: Die beiden Jungen Unai und Alex trugen die Ziehung der Lotterie singend vor.

++++ El Gordo: Verbraucherzentrale warnt vor illegalen Losen bei spanischer Weihnachtslotterie ++++

----------------------------------------------------

Das ist El Gordo:

  • ist eine staatliche Lotterie
  • ist die Weihnachtslotterie in Spanien
  • findet seit 1812 statt
  • die jährliche Ausschüttung findet am Vormittag des 22. Dezembers statt

----------------------------------------------------

El Gordo: Jubel auf den Straßen

Kurz nach den ersten Ziehungen waren Jubelschreie auf den Straßen hörbar. „El Gordo“, spanisch für „der Dicke“, bezeichnet dabei den randvollen Jackpott: Insgesamt wurden etwa 2,4 Milliarden Euro unter das Volk gebracht. Für die richtige Losnummer gab es vier Millionen Euro, und da jedes Los theoretisch 172 Mal ausgegeben wird, winkt allein hier eine Gesamtsumme von 688 Millionen Euro.

++++ Vier deutsche Hauptgewinner bei spanischem Lotto „El Gordo“ ++++

Doch auch wenn es viel Jubel gab, blieb doch der unangenehme Beigeschmack der Pandemie. Das wurde auch durch die Aussage einer Gewinnerin deutlich.

----------------------------------------------------

Das könnte dich auch interessieren:

Lotto: Feuerwehrmann um Millionen-Gewinn gebracht – DAS ist richtig bitter

Lotto: Spieler wählt immer wieder dieselben Zahlen – mit dieser irren Folge hat er nicht gerechnet

Lotto: Mann aus NRW räumt kräftig ab – plötzlich äußern andere Spieler brisanten Verdacht

----------------------------------------------------

El Gordo: „Ich kann nicht richtig feiern“

Wie die 28-jährige Architektin Pilar der Deutschen Presse-Agentur berichtet, habe sie ein schweres Jahr hinter sich. „Meine Oma ist im Juli an Covid gestorben, mein Vater und ich sind arbeitslos geworden. Nun gewinnt meine Familie gleich mit drei Losen insgesamt mehr als eine halbe Million. Verrückt. Verrückt. Ich kann nicht richtig feiern.“ (ali mit dpa)

>> Anmerkung der Redaktion<<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.