Karl Lauterbach bei Luisa Neubauer mit düsterer Zukunfts-Prognose: „Potenzial für noch gefährlichere Pandemien“

Karl Lauterbach sprach mit Luisa Neubauer über den Klimawandel und kommende Pandemien. Dabei zeichnete er ein düsteres Bild der Zukunft.
Karl Lauterbach sprach mit Luisa Neubauer über den Klimawandel und kommende Pandemien. Dabei zeichnete er ein düsteres Bild der Zukunft.
Foto: IMAGO / photothek; IMAGO / IPON

Luisa Neubauer ist das Gesicht der „Fridays For Future“-Bewegung in Deutschland. In Radio- und Fernsehformate ist die Studentin inzwischen regelmäßig als Gast eingeladen.

Beim WDR-Radiosender Cosmo nahm sie nun auch als Moderatorin das Mikrofon in die Hand. Thematisch ging es selbstverständlich um den Klimawandel. Mit SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach sprach sie dabei auch über die Zusammenhänge zwischen der Corona-Pandemie und Klimaveränderungen. Karl Lauterbachs Aussagen machen dabei alles andere als Hoffnung für die kommenden Jahre.

Karl Lauterbach warnt vor Virus-Mutation

Karl Lauterbach warnt so beharrlich vor Lockerungen, Mutationen und langfristigen Folgen, wie kaum ein anderer Politiker. Luisa Neubauer hatte sich den Experten für ihre Moderation im Rahmen der „Kontrollverlust“-Sendungen bei Cosmo als Gesprächspartner ausgesucht. Bei „Kontrollverust“ übernehmen prominente Gäste wie Rapper Eko Fresh, Podcasterin Alice Hasters und Moderatorin Aminata Belli eine komplette Stunde Sendezeit.

Luisa Neubauer hat rund zehn Minuten davon mit dem Gespräch mit dem SPD-Politiker gefüllt. Der sollte zuerst einmal die aktuelle Pandemie-Entwicklung beurteilen. Seine Sorge: Wenn man zu früh lockere könne sich die Mutation „im Hintergrund“ ungestört verbreiten. Erst im Frühling bekomme man dann „die Rechnung“ für die Lockerungen.

-----------------------

Das ist Luisa Neubauer:

  • Die Klimaschutzaktivistin Luisa Neubauer wurde 1996 in Hamburg geboren
  • Sie ist eine der Hauptorganisatorinnen der Fridays-for-Future-Klimastreiks in Deutschland
  • Für viele gilt Neubauer als das „deutsche Gesicht“ der Bewegung
  • Eins ihrer Hauptanliegen ist der deutsche Kohleausstieg 2030
  • Neubauer engagiert sich beim Bündnis 90/Die Grünen und weiteren Organisationen, die sich für Generationengerechtigkeit und gegen weltweite Armut einsetzt

-----------------------

Die Klimaaktivistin geht dann aber auch auf mögliche Zusammenhänge zwischen der Pandemie und dem Thema Klimaschutz ein. Lauterbach erklärt: „Die meisten Menschen glauben, dass Tiere genauso anpassungsfähig sind wie wir. Aber das ist tatsächlich bei den allermeisten Tieren nicht der Fall.“ Als Folge würden Arten entweder sterben oder wären zum Verlassen ihrer Heimatgebiete gezwungen.

Dadurch würden Tierarten miteinander und mit dem Menschen in Kontakt kommen, die sonst nicht aufeinandergetroffen wären. Zwangsläufig steige das Risiko, dass eine der „mindestens 1000 Virenarten, die nur im Tier vorkommen“ auch auf den Menschen übertragen werden könnte.

Karl Lauterbach: „Potenzial für noch gefährlichere Pandemien“

„Je mehr wir die Natur zerstören, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir Epidemien und auch Pandemien bekommen“, so Lauterbach. Pandemien gehörten zu den „Miterscheinungen“ der Klimaerwärmung, „das ist unstrittig“.

+++ „Markus Lanz“ (ZDF): Impfung bei Mutationen wirkungslos? Karl Lauterbach zeichnet dramatisches Bild +++

Besonders düster wird es dann, als Lauterbach über mögliche weitere Pandemien in den nächsten Jahrzehnten spricht.

Ob wir aktuell in der schwersten Pandemie des Jahrhunderts stecken würden, dafür „würde ich meine Hand nicht ins Feuer legen“. Der SPD-Politiker ist überzeugt, dass es durchaus Potenzial dafür gebe, „dass wir noch gefährlichere Pandemien bekommen“. „Das Risiko, was wir eingehen, Pandemien zu bekommen, andere, noch gefährlichere, ist erheblich“ und werde in der Politik nach wie vor unterschätzt.

Luisa Neubauer: „Nicht die letzte Pandemie, die wir erleben“

Wichtig sei ein globales Überwachungssystem und die Bekämpfung der Ursachen, „den Klimawandel zu stoppen“. Für die kommende Generation gebe es „eine deutliche Perspektiverschlechterung.“

--------------------------

Mehr zu Karl Lauterbach:

Karl Lauterbach: SPD-Politiker wird von IHM stark kritisiert und reagiert nun – „Wirft mir Populismus vor“

Karl Lauterbach (SPD) mit heftiger Aussage bei „Stern TV“: „Lieber sterbe ich!“

Karl Lauterbach spricht Corona-Klartext: „So bleibt großes Restrisiko“

--------------------------

„Schlechte Nachricht, Leute“, übernahm Neubauer nach Lauterbachs Ausführungen wieder. Man müsse sich darauf einstellen, dass es nicht die „die letzte Pandemie ist, die wir erleben“. (dav)