Hund in Thüringen: „Alma“ hat langen Leidensweg hinter sich – „Deine Zeit wird noch kommen“

Hund Alma wünscht sich endlich ein schönes Zuhause.
Hund Alma wünscht sich endlich ein schönes Zuhause.
Foto: Tierheimat Thüringen e.V.

Thüringen. Hund Alma aus Thüringen hat schon viel erlebt: Leider vermutlich nicht nur schönes. Nun sucht sie nach einem neuen Zuhause.

Tierpfleger aus Thüringen starten einen Aufruf für den Hund

Bis jetzt hat sich für die Hündin noch kein passender Halter gefunden. Doch eine Pflegerin von Tierheimat Thüringer e.V. ist sich sicher: „Ach Alma deine Zeit wird noch kommen. Versprochen!“.

Mit diesem emotionalen Aufruf startet das Thüringer Tierheim einen Aufruf für ein passendes, neues Zuhause für Alma.

_______________________________

Hier mehr Themen über Thüringen:

Corona in Thüringen: Nach Bundesratssitzung – Ramelow in Corona-Isolation

Bodo Ramelow mit offenem Geständnis: „Sind auch nervlich am Ende"

Thüringen: Friseurin macht Fehler und soll zahlen – „Kann meine Ohnmacht gar nicht beschreiben“

_______________________________

Alma ist „Kein Hund für Jedermann“

Trotzdem wird sofort klar, dass die liebe Alma mehr als nur ein neues Zuhause braucht. Sie braucht vor allem eine neue Bezugsperson, da sie Streicheleinheiten über alles liebt.

Trotzdem ist sie „Kein Hund für Jedermann“ und versteht sich nicht sonderlich gut mit anderen Hunden, da sie zu den Herdenschutzhunden gehört.

Zu ihrer Vorgeschichte ist leider nur wenig bekannt. Dem Urteil der Mitarbeiter im Thüringer Tierheim nach zu urteilen ist Alma ein Südrussischer Owtscharka-Mix oder auch Briard-Mix. Die letzten Monate soll sie auf einem privaten Shelter in Rumänien verbracht haben.

---------------

Der Haus-Hund als Begleiter des Menschen:

  • Die Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben 9 Millionen als Haustiere

---------------

Gesundheitlich soll sie in keiner guten Verfassung gewesen sein. Ihre Augen seien verklebt gewesen, das Fell verfilzt und ihre Haut stark irritiert. Jedoch berichten die Tierpfleger, dass es Alma nun nach einigen Tierarzt und Friseurbesuchen deutlich besser geht.

Facebook-User wittern Hoffnung für Hund Alma

Nun hat sich nicht nur ihr gesundheitlicher Zustand deutlich verbessert, außer ihren trockenen Augen, gegen die sie täglich Augentrocken nimmt. Auch insgesamt wirkt sie viel friedlicher und glücklicher. Insbesondere, wenn sie draußen unterwegs ist und Gassi geht.

Glücklich sehen nicht nur die Mitarbeiter im Tierheim Alma gerne sondern auch Facebook-User. Hoffnungsvoll fiebern sie mit der Hündin „Drück dir ganz fest die Daumen das du in liebevolle Hände kommst du schöne“.

Es bleibt also nun zu hoffen, dass Alma ganz schnell ein neues Zuhause findet und sie ihre Vergangenheit schnell vergessen kann. (mbe)