Fiona Erdmann: Traurige Worte nach Totgeburt – „Das Schlimmste steht mir noch bevor“

Fiona Erdmann hatte eine Totgeburt. Jetzt steht ihr das Schlimmste noch bevor.
Fiona Erdmann hatte eine Totgeburt. Jetzt steht ihr das Schlimmste noch bevor.
Foto: IMAGO / APress

Vor knapp einer Woche teilte Ex-GNTM-Star Fiona Erdmann ihr Leid mit ihren Fans: Die Mutter eines Sohnes hatte in der 18. Schwangerschaftswoche eine Totgeburt mit ihrem zweiten Baby. Für Fiona Erdmann einer von vielen Schicksalsschlägen in den vergangenen Jahren.

Jetzt meldet sich die 32-Jährige nach dem Verlust ihres noch ungeborenen Kindes erneut zu Wort und macht eine traurige Mitteilung.

+++ Fiona Erdmann verliert ihr ungeborenes Baby – „Unser Herz ist gebrochen“ +++

Fiona Erdmann: Offene Worte nach ihrer Totgeburt

Auch wenn es aktuell schwer für Fiona Erdmann ist, mit der Situation umzugehen, verliert sie nicht den Mut. Auf Instagram schreibt sie nun:

„Mich zu melden, fällt mir aktuell gar nicht so leicht.
Allerdings mag ich mich auch nicht komplett in einem Loch verbuddeln. Denn es muss irgendwie weitergehen. Vor allem für Leo.“ Mit Leo meint Fiona ihren ersten Sohn, der 2020 das Licht de Welt erblickte.

--------------------------

Das ist Fiona Erdmann:

  • Sie wurde am 9. September 1988 in Saarbrücken-Dudweiler geboren
  • 2007 nahm sie an der zweiten GNTM-Staffel teil
  • Dort belegte sie den vierten Platz
  • 2008 posierte sie für den deutschen Playboy
  • 2013 war sie Kandidatin beim „Dschungelcamp“
  • Anfang 2018 wanderte sie nach Dubai aus
  • Fiona Erdmann brachte 2020 einen Sohn zur Welt
  • 2021 erlitt sie eine Totgeburt mit ihrem zweiten Kind

--------------------------

Fiona Erdmann: „Das Schlimmste steht mir noch bevor“

Auf Social Media teilt Fiona Erdmann dazu ein Bild von sich und ihrer kleinen bestehenden Familie – immer noch mit Babybauch – und bedankt sich bei ihren Fans für die Anteilnahme der vergangenen Tage. Sie wolle sich demnächst noch einmal ausführlicher zu dem Thema äußern.

„Aber zunächst muss ich erst einmal weiter meine Kräfte sammeln. Mir steht das Schlimmste leider noch bevor, da ich bisher noch nicht ins Krankenhaus konnte. Die, die das schon einmal durchmachen mussten, wissen wovon ich rede“, schreibt sie weiter – und meint damit offenbar, ihr Kind noch tot zur Welt bringen zu müssen.

--------------------------

Weitere Promi-Themen:

„Frühstücksfernsehen“: Herzzerreißendes Foto! Matthias Killing teilt besonderen Moment mit Jan Hahn (†47) – „Auf geheimen Missionen“

ARD „Brisant“-Star Mareile Höppner: Herzzerreißende Worte an Jan Hahn (†47) – „Wusste kaum einer“

„Stern TV“ (RTL): Schock-Beichte von Günther Jauch – Moderator Hallaschka ist entsetzt: „Das ist krass“

--------------------------

Fiona Erdmann hatte es in den vergangenen Jahren wahrlich nicht leicht. 2016 verlor sie ihre kranke Mutter, nur ein Jahr später hatte ihr Exmann einen tödlichen Verkehrsunfall. Und jetzt also auch noch die traurigen Babynews.

Die will sie jetzt erst einmal im Kreise ihrer Liebsten verarbeiten und kündigt an: „Ich werde mich sobald es geht wieder melden und sende euch ganz viel Liebe.“ (jhe)