Formel 1: Wirbel um Mick Schumacher! Wechselt er zu diesem Team?

Mick Schumacher: Wie ihm sein Weg in die Formel 1 gelang

Mick Schumacher: Wie ihm sein Weg in die Formel 1 gelang

Er ist aktuell die größte deutsche Motorsport-Hoffnung: Mick Schumacher. Der Sohn des siebenmaligen Formel 1-Weltmeisters und Ferrari-Legende Michael Schumacher. Mick feiert 2021 sein Debüt in der Formel 1. Doch wie gelang ihm der Sprung in die Königsklasse? Wir blicken für dich auf seine bisherige Karriere.

Beschreibung anzeigen

In der Formel 1 beginnt die heiße Phase der Saison – nicht nur im Kampf um die WM-Krone, sondern auch im Kampf um die Cockpits fürs kommende Jahr.

Einige Plätze sind noch zu vergeben. In den kommenden Wochen und Monaten wollen die Fahrer der Formel 1 sich beweisen, um in der kommenden Saison in einem möglichst lukrativen Cockpit zu sitzen.

Formel 1: Mick Schumacher vor Wechsel?

Auch bei Mick Schumacher scheint die nahe Zukunft noch nicht endgültig geklärt. Zwar deutete in jüngerer Vergangenheit vieles darauf hin, dass Schumi jr. auch 2022 für Haas an den Start geht. Doch zuletzt hielt sich hartnäckig das Gerücht, der 22-Jährige fahre künftig für Alfa Romeo.

Befeuert wurden die Wechsel-Gerüchte rund um Mick Schumacher auch durch die jüngste Kritik von Teamchef Günther Steiner in Richtung des Rookies. Steiner hatte sich öffentlich über die vielen Unfälle des 22-Jährigen beschwert.

Sofort brodelte in der Formel 1 die Gerüchteküche heiß: Gibt es etwa Krach zwischen den Haas-Bossen und Mick Schumacher? Wird Schumi jr. das Team im Winter schon wieder verlassen?

Zuletzt hieß es immer wieder, Mick Schumacher würde ein Cockpit bei Alfa Romeo winken. Dort gehen in dieser Saison Alt-Star Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi an den Start.

----------------------

Mehr zum Thema:

Mick Schumacher setzt sich nach Kritik zur Wehr: „Ich mache das ja nicht extra“

Formel 1: Gibt es bald einen neuen Rennstall? ER könnte das Feld ordentlich auf den Kopf stellen

Formel 1: Herzergreifende Szenen auf der Spa-Strecke – „Habe Tränen in den Augen“

----------------------

Formel 1: Mick Schumacher äußert sich zu Gerüchten

Diesen Spekulationen schob der Youngster jedoch nun einen Riegel vor. Auf die Frage, ob ein Wechsel zu Alfa Romeo für ihn ein Thema sei, antwortete Mick Schumacher bei Sky: „Nein, im Moment nicht.“

Stattdessen ist er davon überzeugt, dass er auch in der kommenden Saison der Formel 1 für Haas fährt: „Wir schauen jetzt, wie sich das noch entwickelt. Aber ich denke, dass wir in den finalen Zügen sind und bis Saisonende dann hoffentlich alles unter Dach und Fach bringen.“

Fakt ist: Im kommenden Jahr wollen Mick Schumacher und auch das Haas-Team der Konkurrenz in der Formel 1 nicht mehr so weit hinterherfahren wie aktuell. Haas ist das einzige Team, das in der aktuellen Saison noch keinen einzigen WM-Punkt einfahren konnte. (dhe)