Wetter in NRW: Achtung! HIER soll es am heutigen Freitag richtig stürmisch werden

Das Wetter in NRW wird stürmisch. (Symbolbild)
Das Wetter in NRW wird stürmisch. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / ITAR-TASS

Na, da hat das Wetter in NRW nochmal zum Wochenende hin eine stürmische Überraschung in der (Wind)Hose versteckt...

Es ist kalt, es ist früh dunkel, hier und da regnet es, in Berglagen schneit es sogar ab und zu – das Wetter in NRW hat im Dezember nicht wirklich überrascht. Das könnte sich aber schnell ändern, denn: Der Freitag hat es nochmal in sich! Und das ist nicht gerade positiv in Bezug auf Sonnenschein gemeint...

Wetter in NRW: Achtung! HIER soll es am Freitag richtig stürmisch werden

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag mitgeteilt hat, soll es am Freitag in Nordrhein-Westfalen ziemlich stürmisch werden. So stürmisch, dass der DWD sogar Wetterwarnungen herausgegeben hat! Konkret sollen die Menschen am Freitag in Oberhausen, Bottrop, Duisburg, Essen, Mülheim, Bochum und Gelsenkirchen aufpassen.

--------------------------------

So entsteht eine Wettervorhersage:

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an, die übermittelt und ausgewertet werden

--------------------------------

Gerade jetzt bestehe die Gefahr, dass Äste und herumliegende Teile durch den starken Wind herumgeschleudert und so für die Menschen gefährlich werden könnten. Generell wird der Freitag stark bewölkt sein, in einigen Gebieten soll es laut DWD auch regnen. Sogar Schneeregen ist vereinzelt möglich.

--------------------------------

Mehr News aus NRW:

--------------------------------

Wetter in NRW: Tiefe Temperaturen am Wochenende – Schnee in Berglagen

Im Bergland und in der Eifel sind rund fünf Zentimeter Schnee möglich, dazu noch Glätte. Die Höchstwerte sollen zwischen drei und sechs Grad liegen, in den höchsten Lagen sollen sogar nur noch Temperaturen um den Gefrierpunkt möglich sein.

Auch in der Nacht zu Samstag wird es bibbernd kalt. Es bleibt zwar in NRW überwiegend trocken, doch bis zu minus vier Grad sind wahrscheinlich. Wer am Samstagmorgen raus muss, sollte vorsichtig fahren. Es besteht Gefahr auf Glätte auf den Straßen.

--------------------------------

Weitere Top-Themen:

++ Formel 1: Hammer nach Eklat! Mercedes verkündet fristlose Kündigung – noch vor dem Finale ++

++ Kerstin Ott verkündet traurige Nachricht – Fans empört „Unverantwortlich“ ++

++ Whatsapp: Vorsicht, diese Nachricht solltest du ganz schnell löschen ++

--------------------------------

Bleibt zu hoffen, dass es schon bald wieder angenehmer oder es flächendeckend dann doch noch weiße Weihnachten in NRW geben wird... (mg)

>>> Wie das Wetter in NRW am Wochenende wird,