Veröffentlicht inErfurt

Wipfelrauschen-Festival verbindet Städte und Kulturen

Forsthaus Willrode
Das Forsthaus Willrode ist nur eine der beiden Locations des Wipfelrauschen-Festivals. Foto: imago / Steve Bauerschmidt

Vom 28. bis 31. Juli findet im Forsthaus Erfurt-Willrode und in Goldisthal das„Wipfelrauschen“ – ein Festival für europäische Kultur – statt. Von Musik, Kunst, Sport und Schlemmerei ist für jeden was dabei.

Wer wegen der kurzfristigen Absage des Auerworld-Festivals am Wochenende unverhofft Zeit hat, kann sich diese auf dem „Wipfelrauschen“ vertreiben. Das Kulturbegegnungsfestival findet von Donnerstag bis Sonntag im Forsthaus Erfurt-Willrode und in Goldisthal statt und bietet ein vielseitiges Programm an Konzerten, Outdoor-Aktivitäten und Unterhaltung für Groß und Klein.

Zwei Locations, ein Festival. Im Willrodaer Forst im Süden der Landeshauptstadt Erfurt und im oberen Schwarzatal in Südthürigen sollen am Wochenende Kulturen verbunden werden. Die beiden Standorte spiegeln die Absicht der Veranstalter wider: In Zeiten der Abgrenzung und Trennung wollen sie Menschen zusammenführen – durch eine besondere Verbindung von Thüringer Lebensart, europäischer Kultur, Musik und viel Natur.

Es gastieren Künstler aus Ost- und Westeuropa, die die unterschiedlichsten Formen der Folk-Musik miteinander verbinden. „Prinz Chaos der Zweite“ als aufrichtiger, kreativer Liedermacher, „bubliczki“ aus der polnischen Folk-Szene oder „na-mara“, die englische Eleganz auf die Festivalbühne bringen, versprechen euch musikalische Erlebnisse ganz im Sinne der Wipfelrauschen-Philosophie: „Genuss statt Masse“.

Sport, Musik, Schlemmerei und Kunst

Aber ihr könnt nicht nur in Musik schwelgen, sondern auch richtig aktiv werden: Outdoor-Angebote wie Klettern und Bogenschießen oder der GPS-Geocaching-Parcours sorgen für ordentlich viel Bewegung am Wochenende. Und wenn ihr weniger Sport-Ass seid, aber mehr Künstler-Seele habt, könnt ihr die bei der „Kunst zum Anschauen und Mitmachen“ ausleben.

Falls ihr vom Vor-der-Bühne-Tanzen, vom Malen, Zeichnen und Gestalten oder der Schnitzeljagd hungrig werdet, warten allerlei kulinarischen Spezialitäten auf euch. Kids können sich außerdem auf der Hüpfburg oder beim Fingermalen austoben. Der Kaosclown unterhält die Familien auf dem Kinderfest mit Artistik, Zauberei und „explodierender Komik“.

Also nicht resigniert zu Hause sitzen, weil das Auerworld-Festival ins Wasser gefallen ist. Am Wochenende gibt’s in Erfurt-Willrode und in Goldisthal eine gelungene, wenn auch kleinere Entschädigung. Das vollständige Programm und weitere Infos des Wipfelrauschen-Festivals findet ihr hier.