Veröffentlicht inErfurt

Wieder schwerer Unfall auf A71 bei Erfurt: Auto überschlägt sich

Unfall auf der A71 bei Erfurt
Auf der A71 bei Erfurt hat sich am Sonntag (13.11.2016) ein Auto überschlagen. Nach dem Unfall bildete sich zwischen Bindersleben und Gispersleben ein kilometerlanger Stau. Foto: Vesselin Georgiev

Auf der A71 bei Erfurt hat sich erneut ein Auto überschlagen. Nach Angaben der Polizei war der Wagen gegen 15 Uhr in Richtung Norden zwischen den Anschlussstellen Bindersleben und Gispersleben unterwegs, als der Fahrer die Kontrolle über den Pkw verlor. Daraufhin kam das Auto von der Straße ab und überschlug sich mehrfach, riss eine Notrufsäule um und kam letztlich im Seitengraben zum Stehen.

Während an dem Fahrzeug Totalschaden entstand, kam der Mann hinterm Steuer glimpflich davon. Wie die Polizei mitteilte, wurde er nur leicht verletzt. Die A71 musste Richtung Sangerhausen für etwa eine Stunde gesperrt werden, es bildete sich ein kilometerlanger Stau.

Von der Sonne geblendet?

Wie genau sich der Unfall ereignete, ist noch unklar. Zunächst war davon die Rede, dass der Fahrer von der Sonne geblendet wurde. Da er Richtung Norden unterwegs war, kommt dafür nur eine Reflexion infrage. Endgültig geklärt ist der Sachverhalt aber noch nicht.

Erst am Donnerstag hatte sich in der Abfahrt Bindersleben ein schweres Unglück ereignet. Ein 55-Jähriger war offenbar zu schnell in die Kurve gefahren, überschlug sich anschließend und kam dabei ums Leben.