Neue Pläne für Moschee: Heute äußert sich die Ahmadiyya-Gemeinde

Anischt der Pläne für den Moschee-Neubau in Erfurt-Marbach.
Anischt der Pläne für den Moschee-Neubau in Erfurt-Marbach.
Foto: dpa
  • Moschee-Neubau in Erfurt-Marbach wohl mit anderem Standort
  • Bauvoranfrage positiv bewertet
  • Pressekonferenz am Montag

Die muslimische Ahmadiyya-Gemeinde will am Montag in Erfurt über den aktuellen Stand ihrer Pläne für einen Moschee-Neubau in Thüringen informieren. Im Vorfeld hieß es, es bleibe weiter bei Erfurt-Marbach, aber der Standort verändere sich.

Stadt genehmigt Moschee-Bauvoranfrage

Die Stadtverwaltung Erfurt hat nach eigenen Angaben eine Bauvoranfrage für ein Grundstück in dem Ortsteil positiv bewertet. Es liege nicht mehr in einem Gewerbegebiet an einer Bundesstraße, sondern an der südlichen Zufahrtsstraße zu dem Ort.

Der geplante Moschee-Neubau sorgt seit Monaten für kontroverse Debatten in Thüringen. Unter anderem wurden zwei Bürgerbegehren und eine Petition initiiert. Unsere bisherigen Texte zum Thema findet ihr unter dem Hashtag #Moschee.

Update: Unser Bericht zu den neuen Plänen für die Moschee in Erfurt-Marbach.

Mehr zum Thema:

Streit um Moschee in Erfurt: Jetzt spricht der Vorstand der Ahmadiyya-Gemeinde

Moschee-Neubau soll auf anderem Grundstück in Marbach entstehen

Die Moschee in Marbach soll nun an einer anderen Stelle gebaut werden. Die genauen Pläne sollen am Montag vorgestellt werden.
Die Moschee in Marbach soll nun an einer anderen Stelle gebaut werden. Die genauen Pläne sollen am Montag vorgestellt werden.
Foto: Anna Jank

Der geplante Neubau einer Moschee in Erfurt soll nun auf einem anderen Grundstück erfolgen. Marbach bleibt aber der Ort der Wahl der muslimischen Ahmadiyya-Gemeinde.

Mehr lesen