Veröffentlicht inErfurt

Messerattacke am hellichten Tag in Erfurt – Opfer in Not-OP

Messerangriff in Erfurt
Bei einer Messerattacke in der Erfurter Innenstadt ist am Samstag (04.02.2017) ein Mann schwer verletzt worden. Der Vorfall ereignete sich am Schmidtstedter Ufer in Höhe der Meyfartstraße. Die Polizei untersuchte den Tatort. Foto: Marcus Scheidel
  • Messerattacke im Zentrum von Erfurt
  • Mann muss notoperiert werden

Bei einer Messerattacke in der Erfurter Innenstadt ist am Samstag ein Mann schwer verletzt worden. Wie es aus der Landeseinsatzzentrale der Polizei hieß, ereignete sich der Vorfall am Schmidtstedter Ufer in Höhe der Meyfartstraße.

Bilder vom Tatort in Erfurt

Auseinandersetzung am Schmidtstedter Ufer

Nach bisherigen Erkenntnissen waren gegen 13 Uhr zwei Personen aneinandergeraten. Eine von ihnen zückte das Messer und verletzte den anderen Mann so schwer, dass er später im Krankenhaus notoperiert werden musste. Lebensgefahr besteht aber offenbar nicht.

Zu den Hintergründen der Tat machte die Polizei mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen keine Angaben. Die Kreuzung wurde abgesperrt, die Spurensicherung untersuchte den Tatort.

Erst vor einem Monat hatte eine Messerstecherei in Erfurt für Aufsehen gesorgt.