Veröffentlicht inErfurt

Möbelhauskette baut Geschäfte in Thüringen aus

xxxlutz möbelhaus
Ein XXXLutz-Möbelhaus in Heilbronn. Foto: XXXL Unternehmensgruppe
  • Möbelhauskette XXXL will neue Filiale in Gera und ein E-Commerce-Zentrum in Erfurt bauen
  • XXXL-Gruppe investiert deutschlandweit 240 Millionen Euro

Die Möbelhauskette XXXL investiert in neue Standorte und will rund 1200 neue Arbeitsplätze schaffen. Wie das Unternehmen der dpa mitteilte, ist einer der Standorte in Gera geplant. Dort sei bereits das Grundstück erworben worden. Zudem will das Unternehmen am Erfurter Kreuz ein Logistikzentrum für E-Commerce-Lieferungen errichten.

Die anderen neuen Möbelhäuser sollen in diesem Jahr in Wolfratshausen bei München sowie in Bopfingen und Villingen-Schwenningen (beide Baden-Württemberg) eröffnet werden.

Die XXXL-Gruppe investiert dafür insgesamt rund 240 Millionen Euro. Das Unternehmen mit Stammsitz im österreichischen Wels betreibt Möbelhäuser in neun Ländern und erzielt damit einen Jahresumsatz von 3,9 Milliarden Euro. Rund die Hälfte seiner 20.800 Mitarbeiter beschäftigt es in Deutschland. Deutscher Hauptsitz ist Würzburg.