Kein Geld fürs Ferienlager? Wo ihr Hilfe findet

Zu einigen Ferienfreizeiten gehört ein Lagerfeuer einfach dazu. (Symbolfoto)
Zu einigen Ferienfreizeiten gehört ein Lagerfeuer einfach dazu. (Symbolfoto)
Foto: Swen Pförtner, dpa
  • Infos zu Ferienangeboten für Familien mit knappem Einkommen
  • SummerCamp 2017: Bewerbungen noch bis Freitag
  • Bildungspaket bietet finanzielle Hilfen

„Wer heute Ferienangebote für Kinder und Jugendlichen macht, muss sich etwas thematisch etwas einfallen lassen.“ Das weiß Franziska Schmidt aus eigener Erfahrung als Betreuerin. Sie ist ehrenamtliche Vorsitzende des Deutschen Familienverbandes, kurz DFV, im Landesverband Thüringen e.V.. Deswegen machen sie und ihr Team genau das, wenn sie Ferienlager organisieren. Angeln, leben wie Robin Hood, Reiterferien - und noch weitere Themenferien werden zusammengestellt. Der Landesverband ist eine der Einrichtungen im Freistaat, die Angebote für Kinder mit viel Ehrenamt und Fleiß auf die Beine stellen.

Für Jugendliche wie Kevin Schneider beispielsweise. Der wollte schon immer mal angeln. Einen Angelschein hatte er nicht. Allerdings kam der 15-Jährige über die Ferien beim DFV trotzdem dazu. Schon viermal war er inzwischen dabei. „Besonders das Nachtangeln macht Spaß. Die gefangenen Fische räuchern wir auch selbst. Für diesen Sommer habe ich schon wieder gebucht.“ Seine Mutter, Yvonne Schneider, kann trotz begrenzter finanzieller Mittel ihren drei Kindern in den Ferien etwas Besonderes bieten. „Dank der Beratung und der Unterstützung, die ich dadurch bekommen konnte, wurde das erst möglich.“

Ferienlager seit mehr als zwei Jahrzehnten

Seit Anfang der 1990er-Jahre werden vom DFV Ferienlager angeboten. Die Reiterferien beispielsweise werden fast ausschließlich von Mädchen gebucht, weiß Schmidt. Von Ilmenau bis zur Ostsee – die Bandbreite ist groß.

Doch Familien mit geringem Einkommen scheuen sich zuweilen, sich nach passenden Angeboten zu erkundigen. Dabei gibt es eine Reihe von finanzieller Unterstützung, falls der Geldbeutel schmal ist. Das trifft nicht nur Alleinerziehende, erklärt die gelernte Juristin, die viele Jahre selbst schon als Betreuerin in die Ferienlager mitfährt. Für Thüringen24 stellte die ehrenamtlichen Vorsitzenden des Deutschen Familienbundes in Erfurt eine Auswahl an Möglichkeiten zusammen.

Geförderter Familienurlaub

Für Thüringer Familien mit knappem Einkommen (ALG II, Grundsicherung, Wohngeld oder Kindergeldzuschlag) gibt es in den Thüringer Familienferienstätten verschiedene Familienurlaubsangebote mit Förderung. Die Anmeldung hierfür erfolgt direkt dort. Wer über Internet verfügt, kann sich hier bei der Stiftung FamilienSinn informieren, wie genau das möglich ist: stiftung-familiensinn.de

Auch über die Thüringer Geschäftsstelle des Deutschen Familienverbandes, wo es zudem eine persönliche Beratung gibt, ist dies möglich.

SummerCamp 2017: Die bunten Schafe

Für ein kostenloses SummerCamp in diesem Jahr dürfen sich alle alleinerziehenden, berufstätigen Mütter und Väter mit Wohnsitz in Thüringen (Kinder im Alter von fünf bis 15 Jahren) noch bis Freitag, 31. März, bewerben - allerdings mit ein bisschen Kreativität. Hierzu finden sich Informationen beim Die bunten Schafe e.V..

Bildungspaket bietet finanzielle Hilfen

Eine weitere Möglichkeit für eine finanzielle Unterstützung zur Inanspruchnahme von Ferienfreizeiten, wie sie beim DFV Thüringen angeboten werden, ist das sogenannte „Bildungspaket“. Es beinhaltet sieben Leistungen, wie beispielsweise die „Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben“. Dazu gehörende Vereinsbeiträge für Bereiche wie Sport, Kultur und Kunst. Diese Leistung beträgt zehn Euro pro Monat und Kind. Sie kann aber auch, wenn sie gebündelt wird, für die anteilige Finanzierung von Ferienmaßnahmen genutzt werden.

Die Antragstellung erfolgt in allen Thüringer Kommunen allerdings unterschiedlich, sodass sich Interessierte in ihrem jeweiligen Ort informieren müssen. Oft sind Jugend-, Sozial- beziehungsweise Landratsamt oder auch die Jobcenter Ansprechpartner.

Zuschuss für Ferienmaßnahmen vom Jugendamt

In einigen Kommunen kann die Teilnahme am Ferienlager auch über einen Zuschuss vom Jugendamt, wenigstens zum Teil, finanziert werden.

Info: Beratung zu Ferienfreizeiten und Familienurlaub erhaltet ihr beim Deutschen Familienverband (DFV), Landesverband Thüringen:

15 Jahre Zughafen: So geht es nach dem Jubiläum weiter

Der Zughafen hat dem alten Erfurter Güterbahnhof neues Leben eingehaucht.
Der Zughafen hat dem alten Erfurter Güterbahnhof neues Leben eingehaucht.
Foto: Matthias Eckert

Schon seit über einem Jahrzehnt ist der Zughafen in Erfurt eine Art Insel für Kulturschaffende. Clueso startete von hier aus seine Karriere und auch viele andere Künstler und Kreative kamen hier auf die Beine. Der 15. Geburtstag des Zughafens wird groß gefeiert und in Zukunft soll das Gelände als Kulturbahnhof seine Türen mehr für das Publikum öffnen.

Mehr lesen