Dauerständer und Lustobjekte? In Erfurt wird über Pornos gesprochen

Bei Mainstream-Pornos steht meist die männliche Lust im Vordergrund. Feministische Pornos wollen einen Gegenentwurf zu der gängigen Darstellung von Sexualität aufzeigen. (Symbolbild)
Bei Mainstream-Pornos steht meist die männliche Lust im Vordergrund. Feministische Pornos wollen einen Gegenentwurf zu der gängigen Darstellung von Sexualität aufzeigen. (Symbolbild)
Foto: Julian Stratenschulte/dpa
  • Vortrag zu feministischer Pornografie am Mittwoch in Erfurt
  • Veranstaltung will zeigen, wie Erotik-Filme abseits der gängigen Klischees funktionieren

Pornos und Feminismus – wie diese auf den ersten Blick eher gegensätzlichen Begriffe zusammenpassen, könnt ihr am Mittwochabend (23. August) in Erfurt erfahren. Im Rahmen der Aktionswoche zum am Samstag anstehenden Christopher Street Day wird in den Räumen von Radio F.R.E.I. über feministische Pornografie diskutiert.

Erotik abseits der Klischees

In der Mehrheit der Mainstream-Sexfilme wird oft auf Klischees gesetzt: Frauen sind passive Lustobjekte, die die Wünsche der Männer erfüllen. Die wiederum treten als unsensible, irreale „Dauerständer“ auf, heißt es in der Einladung zu der Veranstaltung am Mittwoch. Dabei gibt es bereits seit mehreren Jahrzehnten auch Ansätze aus der feministischen Bewegung, Sexualität anders darzustellen und zu zeigen, dass Pornografie auch abseits von festgefahrenen Rollen- und Körperbildern funktioniert. Wie genau, das soll bei dem Vortrag auch an Filmbeispielen gezeigt werden.

Preis für Pornos

Auch der PorYes Award soll vorgestellt werden. Der Preis wird seit 2009 in Berlin an Erotikfilme vergeben, die „vielfältige sexuelle Ausdrucksweisen weiblicher Lust zeigen und in denen Frauen bei der Filmproduktion maßgeblich beteiligt sind“, so Kommunikationswissenschaftlerin, Sex-Aktivistin und Jury-Mitglied Laura Méritt auf der Website des Preises. „Wir wollen zeigen, dass es scharfe, lustige und sexy frauen- und genderfreundliche Pornos gibt, die Frauen und Pärchen zusammen genießen können und ihnen das Gefühl vermitteln, mit sich und ihrer Sexualität im Einklang zu sein“, heißt es weiter.

Porno in Erfurt erst ab 18

Mehr darüber, wie das am Ende auf dem Bildschirm aussieht, erfahrt ihr am Mittwoch um 19 Uhr in den Räumen von Radio F.R.E.I. in der Gotthardtstraße 21 in Erfurt. Eintritt erst ab 18 Jahren.

Vibratoren und Liebeskugeln – dm verkauft jetzt Sexspielzeug

dm eifert Sexshops nach: Vibratoren in schrillen Farben wie diesen gibt es bald auch in den Läden der Drogeriemarkt-Kette.
dm eifert Sexshops nach: Vibratoren in schrillen Farben wie diesen gibt es bald auch in den Läden der Drogeriemarkt-Kette.
Foto: imago/Haytham Pictures
  • dm wird ab Juli knallbunte Sexspielzeuge im Sortiment haben
  • Hergestellt werden sie von der Erotikmarke Amorelie
  • Ob die neuen Produkte die Kunden begeistern können?
Mehr lesen