Veröffentlicht inErfurt

Sprengstoff-Experimente bei Erfurt? Polizei-Einsatz an der Schwellenburg

Verdächtige Substanzen an der Schwellenburg bei Erfurt
Nach dem Fund verdächtiger Substanzen an der Schwellenburg bei Erfurt am Freitag (25.08.2017) rückten Feuerwehr und Polizei aus. LKA-Spezialisten sicherten Flüssigkeiten und Feuerwerkskörper. Foto: Marcus Scheidel
  • Einsatz von Feuerwehr und Polizei bei Erfurt
  • Spaziergänger finden möglicherweise gefährliche Substanzen
  • Verdacht auf Experimente mit Sprengstoff an der Schwellenburg

Hat hier jemand mit Sprengstoff experimentiert? Nachdem am Freitag Spaziergänger in der Nähe von Erfurt verdächtige Substanzen entdeckt haben, sind Spezialisten der Polizei ausgerückt. Die Fundstelle befindet sich an der Schwellenburg, einem Hügel bei Tiefthal nordwestlich der Landeshauptstadt.

Fotos vom Einsatz an der Schwellenburg bei Erfurt:

LKA-Spezialisten stellen Substanzen sicher

Wie die Polizei gegenüber Thüringen24 berichtete, entdeckten die Passanten mehrere mit dunklen Flüssigkeiten gefüllte Flaschen, daneben lagen Feuerwerkskörper verteilt. Später rückten die Sicherheitskräfte und Feuerwehr an. Nach einer ersten Begutachtung habe nicht ausgeschlossen werden können, dass es sich um gefährliche Substanzen handelt, heißt es bei der Polizei. Daraufhin seien Spezialisten des Landeskriminalamtes angefordert worden. Die Beamten stellten die Fundstücke sicher und werden sie nun eingehend untersuchen.

Explosive Experimente bei Erfurt?

Bislang ist noch nicht geklärt, welche Stoffe an der Schwellenburg gefunden wurden oder wer sie dort liegenließ. Eine Kontamination des Bodens soll es aber nicht gegeben haben. Laut Polizei ist denkbar, dass jemand explosive Experimente durchführte. Sollten auch die Labor-Ergebnisse darauf hindeuten, werde wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt.