Veröffentlicht inErfurt

Trotz Notbremsung: Straßenbahn überrollt 21-Jährige in Erfurt

Straßenbahnunfall Erfurt Vilniuser Straße
Die Einsatzkräfte kämpfen um das Leben einer jungen Frau, die von einer Straßenbahn in der Vilniuser Straße in Erfurt überfahren wurde. Foto: Matthias Gränzdörfer
  • Fußgängerin wird in Erfurt an einer Haltestelle von der Straßenbahn überrollt
  • Das 21-jährige Unfallopfer wird mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht

Eine Straßenbahn hat am Montagabend in Erfurt eine 21-jährige Frau erfasst und schwer verletzt. Das Opfer sei mit mehreren Verletzungen in ein Klinikum gekommen, sagte ein Sprecher des Lagezentrums am Montagabend. Die Unfallursache ist nach wie vor nicht endgültig geklärt.

Bildergalerie: Hier kämpft die Feuerwehr um das Leben der Frau

Straßenbahnunfall in Erfurt: Tram überrollt Frau

Das Unglück ereignete sich gegen 19 Uhr an der Haltestelle Vilniuser Straße im Norden der Landeshauptstadt. Hier wollte die Fußgängerin die Gleise überqueren. Währenddessen erreichte eine Straßenbahn gerade aus Richtung Warschauer Straße die Haltestelle und wollte anhalten.

Opfer wird schwer verletzt, ist aber außer Lebensgefahr

Die Straßenbahnfahrerin leitete sofort eine Notbremsung ein, kam aber nicht mehr rechtzeitig zum Stehen. Die 21-Jährige wurde von der Tram überrollt. Die Feuerwehr musste die Bahn anheben, um das Opfer zu befreien.

Polizei sucht nach eine Fahrgast

Wie die Polizei am Dienstag mitteilt, befindet sich die Fußgängerin außer Lebensgefahr, sie gilt jedoch als schwer verletzt. Durch das starke Bremsen der Bahn wurde auch ein Fahrgast vermutlich leicht verletzt. Dieser entfernte sich jedoch offenbar während der Unfallaufnahme. Die Person wird von der Polizei gebeten, sich telefonisch unter der Nummer (0361) 784 00 zu melden.