Aufsichtsrat entlässt RWE-Präsident Rombach - Führungschaos bei Rot-Weiß Erfurt

Für Rolf Rombach läuft es in diesen Tagen nicht gut. Am Mittwoch wurde er vom Aufsichtsrat als RWE-Präsident entlassen.
Für Rolf Rombach läuft es in diesen Tagen nicht gut. Am Mittwoch wurde er vom Aufsichtsrat als RWE-Präsident entlassen.
Foto: imago/Jacob Schröter
  • Neuer Ärger beim FC Rot-Weiß Erfurt
  • Der Aufsichtsrat hat RWE-Präsident Rolf Rombach entlassen
  • Das Präsidium will die Entscheidung gerichtlich prüfen lassen

Nächster Paukenschlag beim FC Rot-Weiß Erfurt! Nach dem Rücktritt von Vizepräsident Thomas Kalt wurde heute RWE-Präsident Rolf Rombach durch den Aufsichtsrat entlassen.

Umfrage: Was haltet ihr von der Entlassung von RWE-Präsident Rolf Rombach?

Präsidium will Vorgehen vom Aufsichtsrat gerichtlich prüfen lassen

Dies teilte der Pressesprecher des Vereins, Christoph Dolata, am Mittwochabend mit. Die Information des Aufsichtsrates wurde per Fax und ohne Nennung von Gründen durch den Vorsitzenden Dr. Peter Kästner mitgeteilt, so Dolata.

Damit ist das Chaos beim RWE aber noch nicht vorbei. Denn "aus Sicht des Präsidiums ist kein wichtiger Grund erkennbar, der eine Entlassung des Präsidenten rechtfertigt", teilt der Sprecher mit. Aus diesem Grund will das Präsidium das Vorgehen des Aufsichtsrats umgehend gerichtlich überprüfen lassen.