Oettinger Rockets unterliegen knapp den Löwen Braunschweig

Retin Obasohan (Rockets) versucht sich gegen DeAndre Lansdowne (Braunschweig) durchzusetzen.
Retin Obasohan (Rockets) versucht sich gegen DeAndre Lansdowne (Braunschweig) durchzusetzen.
Foto: imago/Karina Hessland-Wissel
  • Oettinger Rockets unterliegen im Heimspiel gegen Löwen Braunschweig mit 87:92
  • Die Raketen rutschen damit auf einen Abstiegsplatz

Die Oettinger Rockets haben in der Basketball-Bundesliga knapp ihren zweiten Saisonsieg verpasst. Die Rockets unterlagen am Donnerstagabend in einer engen Partie gegen die Löwen Braunschweig mit 87:92 (46:49). Für das Team von Ivan Pavic war es die dritte Niederlage im dritten Heimspiel, mit dem dritten verlorenen Spiel in Serie rutschten die Rockets auf einen Abstiegsplatz. Bester Werfer für das Heimteam war Nemanja Jaramaz mit 20 Punkten, bei Braunschweig ragte Scott Eatherton mit 24 Zählern heraus.

Bilder vom Spiel Oettinger Rockets gegen Löwen Braunschweig

Nach ausgeglichener ersten Hälfte lagen die Rockets im kompletten Schlussviertel knapp zurück und schafften den Ausgleich nicht mehr. Die Raketen müssen nun am Sonntag in Ludwigsburg ran, ehe am 12. November das Heimspiel gegen Science City Jena ansteht.