Erfurter Basketballer verlieren klar in Ludwigshafen

Die Oettinger Rockets haben in der Basketball-Bundesliga ihre sechste Saisonniederlage einstecken müssen. (Symbolfoto)
Die Oettinger Rockets haben in der Basketball-Bundesliga ihre sechste Saisonniederlage einstecken müssen. (Symbolfoto)
Foto: dpa

Die Oettinger Rockets haben in der Basketball-Bundesliga ihre sechste Saisonniederlage einstecken müssen. Die Erfurter unterlagen am Sonntagabend bei den MHP Riesen Ludwigsburg deutlich mit 54:94 (26:57) und haben bisher nur einen Sieg auf dem Konto. Bester Rockets-Korbjäger war Retin Obasohan mit 17 Punkten. Bei den Gastgebern war Florian Koch (22 Zähler) am treffsichersten.

Oettinger Rockets legen einen furchtbaren Start mit 7:29 hin

Die Erfurter erwischten einen katastrophalen Start. Das erste Viertel ging mit 29:7 an die Gastgeber. Auch danach waren die Thüringer chancenlos. Vor allem die Dreierquote von 14,4 Prozent war schlecht: nur drei der 21 Dreierversuche fanden ihr Ziel.

Oettinger Rockets unterliegen knapp den Löwen Braunschweig

Retin Obasohan (Rockets) versucht sich gegen DeAndre Lansdowne (Braunschweig) durchzusetzen.
Retin Obasohan (Rockets) versucht sich gegen DeAndre Lansdowne (Braunschweig) durchzusetzen.
Foto: imago/Karina Hessland-Wissel
  • Oettinger Rockets unterliegen im Heimspiel gegen Löwen Braunschweig mit 87:92
  • Die Raketen rutschen damit auf einen Abstiegsplatz
Mehr lesen