Blutige Messerstecherei in Erfurt – Opfer muss notoperiert werden

Nach einer Messerstecherei in Erfurt musste das Opfer notoperiert werden. (Symbolfoto)
Nach einer Messerstecherei in Erfurt musste das Opfer notoperiert werden. (Symbolfoto)
Foto: Uwe Anspach/dpa
  • Messerattacke in Erfurt - Mann schwer verletzt
  • Polizei sucht nach dem Täter

Bei einer Messerstecherei im Erfurter Norden ist am Samstag ein Mann schwer verletzt worden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft ereignete sich die Attacke am frühen Morgen in der Mainzer Straße. Das Opfer musste notoperiert werden, sein Zustand ist kritisch.

Messerangriff in Erfurt: Täter wird noch gesucht

Der mutmaßliche Angreifer ist unterdessen noch auf der Flucht und wird von der Polizei gesucht. Bei dem Mann soll es sich um einen Afghanen handeln, der einen Landsmann angegriffen hat. Eine genauere Personenbeschreibung lag am Samstagnachmittag zunächst nicht vor. Auch die Hintergründe der Tat liegen bislang im Dunkeln. Hinweise zu der Attacke oder zum Messerstecher nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Am Samstag hatte bereits ein anderer brutaler Vorfall für Aufregung gesorgt. Ein Unbekannter bedrohte in der Innenstadt Passanten mit einer Waffe, dabei fielen auch Schüsse.

Umfrage zum Sicherheitsgefühl: