Totes Baby aus Erfurt: Kinderleiche ist obduziert

In der Babyklappe eines Erfurter Krankenhauses ist ein totes Baby gefunden worden. (Archivfoto)
In der Babyklappe eines Erfurter Krankenhauses ist ein totes Baby gefunden worden. (Archivfoto)
  • Totes Kind aus Erfurter Babyklappe obduziert
  • Baby hat nach der Geburt wohl nicht mehr gelebt

Das tote Neugeborgene in einer Babyklappe eines Erfurter Krankenhauses ist nicht durch eine Straftat ums Leben gekommen. Das habe die Obduktion des toten Babys ergeben, deren Ergebnisse nun vorlägen, sagte der Erfurter Staatsanwalt Hannes Grünseisen am Montag auf Anfrage. „Es gibt keine Anzeichen, dass das Kind nach der Geburt gelebt hat.“ Es sei von einer Totgeburt auszugehen. Wo das tote Mädchen geboren wurde, sei weiterhin unklar.

Totes Kind in Erfurter Babyklappe gefunden

Ein Arzt hatte das Neugeborene in der Nacht zum vergangenen Samstag in der Babyklappe gefunden und vergeblich versucht, es wiederzubeleben. Der Babykorb am Erfurter Helios-Klinikum ist einer von mehreren in Thüringen. Diese wurden eingerichtet, um zu verhindern, dass Frauen nach ungewollter Schwangerschaft heimlich geborene Babys aussetzen oder töten.

Thüringer Friseurhandwerk sieht Mindestlohn positiv

Frisuren aus den 50er, 80er und 90er Jahren sind wieder im Trend.
Frisuren aus den 50er, 80er und 90er Jahren sind wieder im Trend.
Foto: Arifoto Ug/Michael Reichel/dpa
  • Die Zeit der Billig-Friseure in Thüringen ist laut dem Friseurhandwerk vorbei
  • Der Mindestlohn verhindere einen Preiskampf
  • Beste Herrenfriseurin kommt aus Jena
Mehr lesen