Veröffentlicht inErfurt

Opfer liegt im Koma – wo ist der Messerstecher von Erfurt?

Messerstecherei in Hochhaus in der Mainzer Straße in Erfurt
In diesem Hochhaus in der Mainzer Straße soll sich der brutale Messerangriff am Samstag (11.11.2017) ereignet haben. Foto: Vesselin Georgiev
  • Suche nach Messerstecher aus Erfurt bisher ohne Erfolg
  • Opfer liegt im Koma
  • Polizei fahndet mit Fotos nach Tatverdächtigem

Der mit Haftbefehl gesuchte Messerstecher von Erfurt ist weiter auf der Flucht. Nach dem Mann, der im Verdacht stehe, einen 22 Jahre alten Afghanen in Erfurt lebensgefährlich verletzt zu haben, werde weiter gefahndet, sagte ein Sprecher der Erfurter Staatsanwaltschaft am Montag. Das Opfer sei in einem kritischen Zustand. Es sei wegen der Schwere seiner Verletzungen zunächst in ein künstliches Koma versetzt worden. Täter und Opfer sollen verwandt sein.

Messerstecherei in Erfurt: Polizei veröffentlicht Fotos vom Verdächtigen:

Mann aus Arnstadt sticht in Erfurt auf Cousin ein

Der 22-Jährige war nach bisherigen Ermittlungen im Hausflur eines Hochhauses in der Mainzer Straße vermutlich von seinem zwei Jahre jüngeren Cousin mit einem Messer angegriffen worden. Der mutmaßliche Täter soll in Arnstadt wohnen. Am Sonntag war ein Fahndungsaufruf mit Foto von der Polizei veröffentlicht worden. Der Mann sei vermutlich bewaffnet, hieß es.