Rechtsextremer Angriff auf dem Weihnachtsmarkt

Ein offenbar ausländerfeindlicher Angriff sorgte am Donnerstag für einen Polizeieinsatz auf dem Weihnachtsmarkt in Arnstadt. Eine bis zu zehn Personen starke Gruppe wollte einen 22-Jährigen aus Syrien angreifen. (Symbolfoto)
Ein offenbar ausländerfeindlicher Angriff sorgte am Donnerstag für einen Polizeieinsatz auf dem Weihnachtsmarkt in Arnstadt. Eine bis zu zehn Personen starke Gruppe wollte einen 22-Jährigen aus Syrien angreifen. (Symbolfoto)
Foto: imago stock&people
  • Fremdenhass sorgt für Streit auf dem Weihnachtsmarkt in Arnstadt
  • Gruppe von bis zu zehn Personen will syrischen Standarbeiter schlagen
  • Wachdienst muss einschreiten - Polizei ermittelt

Ein offenbar ausländerfeindlicher Angriff sorgte am Donnerstag für einen Polizeieinsatz auf dem Weihnachtsmarkt in Arnstadt. Das bestätigte die Polizei am Freitag auf Thüringen24-Anfrage. Eine Polizeisprecherin sagt, man gehe davon aus, dass Fremdenhass sehr wahrscheinlich das Tatmotiv sei.

"Heftige und hitzige Auseinandersetzung" auf Weihnachtsmarkt in Arnstadt

Ein 53-Jähriger Standbetreiber beschäftigt auf dem Weihnachtsmarkt laut Polizeibericht einen Syrer. An dieser Tatsache störte sich laut Polizei eine Gruppe von acht bis zehn Personen. Es sei zu einer "sehr heftigen und hitzigen Auseinandersetzung" gekommen, so der Bericht. Zunächst wurde dabei aber der 53-Jährige wegen des Beschäftigungsverhältnisses verbal angegriffen.

Gruppenmitglied will 22-Jährigen aus Syrien schlagen

Die Situation eskalierte und ein Mitglied der Gruppe versuchte schließlich den 22-jährigen Syrer zu schlagen. Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes konnten schließlich wieder für Ruhe auf dem Weihnachtsmarkt in Arnstadt sorgen. Im Zuge der Ermittlungen wurde ein 33-Jähriger "als Rädelsführer der Gruppe" ermittelt, heißt es im Polizeibericht abschließend.

Ehepaar rettet sich rechtzeitig aus brennendem Auto

Gerade noch mit dem Schrecken davon gekommen ist am Donnerstag ein Ehepaar, dessen Auto in Sonneberg Feuer fing. (Symbolfoto)
Gerade noch mit dem Schrecken davon gekommen ist am Donnerstag ein Ehepaar, dessen Auto in Sonneberg Feuer fing. (Symbolfoto)
Foto: imago stock&people / imago/Eibner
  • Auto brennt in Sonneberg aus
  • Ehepaar kann sich rechtzeitig retten
  • Technischer Defekt als Brandursache vermutet
Mehr lesen