Verurteilter Mörder und Mithäftlinge von Polizei wieder eingefangen

Die geflohenen Häftlinge aus der JSA Arnstadt sind am frühen Freitagnachmittag wieder eingefangen worden. (Symbolfoto)
Die geflohenen Häftlinge aus der JSA Arnstadt sind am frühen Freitagnachmittag wieder eingefangen worden. (Symbolfoto)
Foto: © Rike / www.pixelio.de
  • Drei Jugendliche am Freitag aus JSA Arnstadt geflohen
  • Unter Ihnen war auch ein verurteilter Mörder
  • Polizei setzt Gesuchte nach vier Stunden wieder fest

Die geflohenen Häftlinge aus der JSA Arnstadt sind am frühen Freitagnachmittag wieder eingefangen worden. Das teilte die Polizei gegen 14 Uhr mit. "Die Polizei bedankt sich bei allen Bürgern, die durch vielfältige Hinweise diesen schnellen Fahndungserfolg ermöglicht haben", heißt es im Bericht.

Ausgebrochener Häftling 2015 wegen Mordes verurteilt

Zuvor waren drei Insassen der Jugendstrafanstalt bei Arnstadt gegen 10 Uhr ausgebrochen. Nach ihnen war mit einem Großaufgebot der Polizei gesucht worden. Zuerst konnte ein 19-jähriger Häftling aus Deutschland in Arnstadt verhaftet werden. Später wurden auch der gesuchte 22-Jährige aus Rumänien und der 23-Jährige aus dem Kosovo in Niederwilligen bei Arnstadt festgesetzt. Laut Thüringer Justizministerium soll einer der drei Häftlinge im Jahr 2015 wegen Mordes verurteilt worden sein.

Wie Insassen aus JSA Arnstadt entkamen

Am Nachmittag veröffentlichte das Thüringer Justizministerium Details zu dem Ausbruch. Demnach nutzten die Häftlinge eine Raucherpause, um zu entkommen.

Betrunkener schlägt auf am Boden liegende Ex-Freundin ein

Am Donnerstag lauert ein Mann seiner Ex-Freundin in Mühlhausen vor ihrer Wohnung auf. (Symbolbild)
Am Donnerstag lauert ein Mann seiner Ex-Freundin in Mühlhausen vor ihrer Wohnung auf. (Symbolbild)
Foto: Imago/Pixsell
  • Brutaler Beziehungsstreit in Mühlhausen
  • Mann attackiert seine 44-jährige Ex-Freundin
  • Passant will helfen und wird selbst geschlagen
Mehr lesen