Millionen-Investition: Schule in Erfurt wird erweitert

Die Gemeinschaftsschule am Nordpark in Erfurt wird saniert und erweitert.
Die Gemeinschaftsschule am Nordpark in Erfurt wird saniert und erweitert.
Foto: Matthias Gränzdörfer
  • Schule am Nordpark in Erfurt soll langfristig mehr Schüler aufnehmen
  • Gegenüberliegendes Gebäude in der Karlstraße wird saniert
  • Bausewein sieht Investitionsbedarf von Hunderten Millionen Euro in Erfurt

Für die Sanierung eines zusätzlichen Teils der Gemeinschaftsschule am Nordpark in Erfurt hat Infrastrukturstaatssekretär Klaus Sühl am Mittwoch einen Fördermittelbescheid über 3,8 Millionen Euro überreicht. Die Erweiterung ist nach Angaben des Ministeriums notwendig, weil die Zahl der Schüler von heute 432 auf 619 im Schuljahr 2036/37 anwachsen soll. Insgesamt kostet die Sanierung des Gebäudes in der Karlstraße, das der Schule gegenüberliegt und früher das Förderzentrum Mitte beherbergte, sieben Millionen Euro.

Schule am Nordpark braucht noch Brandschutz

Das denkmalgeschützte, sechsgeschossige Haus in der Andreasvorstadt wurde 1912 erbaut. Auf dem Gelände befindet sich auch eine Schulsporthalle, die 2011 generalsaniert wurde. Im Gebäude fehlen derzeit noch moderne Brandschutzanlagen, zudem müssen die Sanitäranlagen saniert werden. Die Schule soll außerdem barrierefrei werden.

Viele Schulen in Erfurt sollen saniert werden

Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD) sprach davon, dass in Erfurt in den kommenden zehn Jahren zahlreiche Schulen saniert werden müssten. "Das wird ein Kraftakt für den städtischen Haushalt." Bausewein geht davon aus, dass Investitionen von 400 bis 450 Millionen Euro notwendig sind.