Moschee-Projekt in Erfurt erhält Genehmigung für Bauarbeiten

Pläne für das Gebäude: Die muslimische Ahmadiyya-Gemeinde hat eine Genehmigung für den Bau einer Moschee in Erfurt erhalten. (Archivfoto)
Pläne für das Gebäude: Die muslimische Ahmadiyya-Gemeinde hat eine Genehmigung für den Bau einer Moschee in Erfurt erhalten. (Archivfoto)
Foto: Anna Jank
  • Ahmadiyya-Gemeinde in Erfurt erhält Genehmigung für Bau der Moschee
  • Projekt wird von Spendengeldern finanziert
  • In Marbach soll Gebäude mit Zierminarett und Kuppel entstehen

Die muslimische Ahmadiyya-Gemeinde hat eine Genehmigung für den Bau einer Moschee in Erfurt erhalten. Das bestätigte der Sprecher der Gemeinde in Thüringen, Suleman Malik, am Freitag in Erfurt. Das Schreiben der Stadtverwaltung Erfurt sei am Donnerstagabend eingegangen. Ob Auflagen erteilt wurden, konnte Malik noch nicht sagen. Vertreter der Ahmadiyya-Gemeinde würden sich zu dem Projekt und der erteilten Genehmigung am späten Freitagnachmittag äußern, kündigte er an.

Politisch und gesellschaftlich ist neue Moschee umstritten

Das Projekt im Erfurter Ortsteil Marbach ist umstritten. Es ist das erste Neubauprojekt einer Moschee in Thüringen. Derzeit betreibt die Ahmadiyya-Gemeinde nach eigenen Angaben 52 Moscheen in Deutschland.

Moscheebau in Erfurt genehmigt

Die Ahmadiyya-Gemeinde möchte einen eingeschossigen Bau mit einem acht Meter hohen Zierminarett und einer drei Meter hohen Kuppel sowie zwei Gebetsräumen und einer Wohnung für den Imam errichten. Er soll nach langer, kontroverser Diskussionen auf einem Gewerbeareal in dem Ortsteil entstehen. Der Bauantrag sei Anfang April 2017 gestellt worden, sagte Malik.

Moschee in Marbach: Pläne aus dem Bauantrag

AfD-Landessprecher Möller würde Projekt gerne stoppen

Holzkreuze als Protest auf Baugrundstück errichtet

Gegner des Moscheebaus hatten im vergangenen Jahr in der Nähe des vorgesehenen Baugeländes große Holzkreuze aufgestellt und Holzspieße mit Schweinekadavern aufgestellt. Das hatte zu heftigen öffentlichen Debatten von Befürwortern und Gegnern des Projekts gesorgt.

Mehr zum Thema:

Muslime suchen in Thüringen oft vergeblich Gebetsräume

Ahmadiyya-Gemeinde übt sich in Geduld: Wann kommt die Moschee in Marbach?

Gegner der Moschee in Erfurt scheitern mit Widersprüchen