Auto geraubt und Tankstelle überfallen: Räuber-Trio in Erfurt festgesetzt

Nach der Durchsuchung zweier Wohnungen in Erfurt konnte die Polizei das Räuber-Trio überführen. (Symbolbild)
Nach der Durchsuchung zweier Wohnungen in Erfurt konnte die Polizei das Räuber-Trio überführen. (Symbolbild)
Foto: Michael Frömmert
  • Jugendliche überfallen 22-Jährigen und stehlen Auto
  • Raubzug in Dortmunder Tankstelle fortgesetzt
  • Polizei fasst Trio in Erfurt

Die Polizei hat in Erfurt ein mutmaßliches Räubertrio im Alter von 16 bis 19 Jahren festgenommen. Den beiden Frauen und einem Mann wird vorgeworfen, im Dezember in Erfurt zunächst einen 21-Jährigen mit Pfefferspray attackiert, ihn geschlagen und ihm schließlich den Autoschlüssel geraubt zu haben. Später hätten eine der jungen Frauen und der Mann (19) das Auto des Opfers am 26. Dezember bei einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Tankstelle in Dortmund benutzt, bei dem sie mehrere hundert Euro Bargeld und Zigaretten erbeuteten.

Jugendliche kommen ins Gefängnis

Bei der Durchsuchung von zwei Wohnungen und einem Fahrzeug im Erfurter Stadtgebiet seien am Donnerstag umfangreiche Beweise sichergestellt worden. Gegen die mutmaßlichen Tankstellenräuber wurde Haftbefehl erlassen, sie wurden in zwei verschiedene Gefängnisse gebracht.

FC Rot-Weiß Erfurt schlägt Meuselwitz

Drei Tore erzielten die Erfurter im Spiel gegen Meuselwitz.
Drei Tore erzielten die Erfurter im Spiel gegen Meuselwitz.
Foto: Imago/Karina Heßland-Wissel
  • Rot-Weiß Erfurt siegt im Testspiel
  • Kammlott und Graulich schießen drei Tore
  • Zum Liga-Auftakt: RWE gegen Magdeburg
Mehr lesen