Rockets verspielen sicheren Heimsieg gegen Ulm

Ivan Pavic, Head Coach der Rockets, bei einer Mannschaftsansprache. (Archivfoto)
Ivan Pavic, Head Coach der Rockets, bei einer Mannschaftsansprache. (Archivfoto)
Foto: imago/Jacob Schröter
  • Die Rockets unterliegen ratiopharm Ulm
  • Thüringer liegen zwar zwischenzeitlich 73:66 in Führung
  • Doch zur Schlusssirene liegen die Raketen zwei Punkte zurück beim 79:81-Endstand

Die Rockets sind mit einer denkbar knappen Niederlage in die Rückrunde der Basketball-Bundesliga gestartet. Das Team von Trainer Ivan Pavic unterlag am Sonntagabend zu Hause ratiopharm Ulm unglücklich mit 79:81 (43:43). Bei der 14. Saisonniederlage trafen als beste Werfer beim Aufsteiger aus Thüringen Andreas Obst (19 Punkte), Sava Lesic (15), Jan Wimberg (14) und Retin Obasohan (11) zweistellig.

Rockets geben Führung wieder aus der Hand

Nach den ausgeglichenen ersten beiden Vierteln entschieden die Erfurter den dritten Abschnitt mit zehn Punkten für sich. Im entscheidenden Viertel führten die Rockets mit 73:66. Aber dann holte Ulm sukzessive auf und ging beim 74:73 in Front. Obst sorgte mit zwei erfolgreichen Freiwürfen 32 Sekunden vor Schluss für das 77:77. Doch Ulm sorgte im Gegenzug wieder für eine Zwei-Punkte-Führung, aber Daniel Schmidt glich mit einem Korbleger zehn Sekunden vor der Sirene aus. Ryan Thompson sorgte im Gegenzug jedoch für den glücklichen Sieg der Gäste.