Betrunkene Männer-Gruppe raubt Obdachlosen aus

Ein bettelnder Mann wurde von drei jungen Erwachsenen am Erfurter Anger attackiert und ausgeraubt.
Ein bettelnder Mann wurde von drei jungen Erwachsenen am Erfurter Anger attackiert und ausgeraubt.
Foto: Marcus Scheidel
  • Mann bettelt am Erfurter Anger nach Kleingeld und Zigaretten
  • Drei Betrunkene schlagen auf 60-Jährigen ein
  • Obdachloser wehrt sich - Polizei schreitet ein

Drei Männer sind am Erfurter Anger mit einem Obdachlosen in einen Tumult geraten. Die Polizei musste einschreiten, mehrere Beamte waren dazu im Einsatz.

60-Jähriger bettelt am Anger Gruppe an

Wie die Polizei mitteilte, saßen die 19 bis 24-Jahre alten Männer am Donnerstagabend am Anger, als der 60-jährige Mann die Drei nach etwas Bargeld und Zigaretten fragte. Sie ließen ihn jedoch abblitzen und er zog mit leeren Händen weiter in Richtung Bahnhofsstraße.

Männer verfolgen Obdachlosen

Aus bisher unbekannten Gründen nahmen die jungen Erwachsenen die Verfolgung auf, schlugen unvermittelt auf den Bettler ein und entrissen ihm seinen Rucksack. Daraufhin kam es zu einem Gerangel, der 60-Jährige verletzte dabei einen seiner Angreifer an der Lippe. Der 24-Jährige wurde kurzzeitig bewusstlos und später in ein Krankenhaus gebracht.

Polizei nimmt Verdächtige vorläufig fest

Alle vier Personen hatten reichlich Alkohol intus, die Werte reichten von 1,3 bis 2,6 Promille. Bei der Gruppe wurde außerdem eine kleine Menge Marihuana gefunden. Die drei Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen, aber sind bereits wieder auf freiem Fuß. Gegen sie wurde Anzeige wegen Rauben und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen.

Obdachloser handelte wohl in Notwehr

Der Mann, der laut Polizei in einer Obdachlosenunterkunft gemeldet ist, hat vorerst mit einer Anzeige wegen Körperverletzung zu rechnen. Doch die bisherigen Ermittlungen sehen so aus, als habe er in Notwehr gehandelt.