Twittergewitter: Das zwitschern Thüringer Parteien zur GroKo

Auf Twitter äußern sich die Thüringer Parteien zum ausgehandelten Koalitionsvertrag. Foto: Matt Rourke/AP/dpa
Auf Twitter äußern sich die Thüringer Parteien zum ausgehandelten Koalitionsvertrag. Foto: Matt Rourke/AP/dpa
Foto: Matt Rourke / dpa
  • Koalitionsverhandlungen in Berlin beendet
  • Verteilung der künftigen Ministerien geklärt
  • Thüringer Parteien twittern ihre Meinung zur GroKo

CDU, CSU und SPD haben sich in ihren Koalitionsverhandlungen grundsätzlich geeinigt. Am Mittwochvormittag gelang der Durchbruch bei der Verteilung der künftigen Ministerien nach 13-tägigen Verhandlungen über den Vertrag. Natürlich sind auch die Thüringer Politiker nicht müde, ihre Meinung zu den Verhandlungsergebnissen kundzutun. Thüringen24 hat ein paar Thüringer Twitter-Meinungen zusammengefasst:

Das meint die Linke:

Das meinen die Grünen:

Das meint die CDU:

Das sagt die FDP:

Das sagt die AfD:

Das sagt die SPD:

Starke Wirtschaft - kein Profit: So sollen Langzeit-Arbeitslose jetzt gefördert werden

Bisher sollen Langszeitsarbeitslose nur wenig von der guten Wirtschaft in Deutschland profitieren, das soll sich nun nach Meinung des Thüringer Arbeitslosenparlaments ändern.
Bisher sollen Langszeitsarbeitslose nur wenig von der guten Wirtschaft in Deutschland profitieren, das soll sich nun nach Meinung des Thüringer Arbeitslosenparlaments ändern.
Foto: dpa

Langzeitarbeitslose profitieren in der Regel nicht von der guten Lage der deutschen Wirtschaft. Das Thüringer Arbeitslosenparlament fordert deshalb in den nächsten Jahren mehr Jobs, die vom Staat bezuschusst werden.

Mehr lesen