Regencape nicht vergessen: So ungemütlich wird Karneval

Foto: Uwe Zucchi / dpa
  • Karnevalsumzüge am Wochenende in Thüringen
  • Wetter am Sonntag windig, regnerisch und kühl
  • Frostige Nächte zum Fasching

Wenn am Wochenende Zehntausende an den Straßen in Erfurt, Wasungen und anderen Orten in Thüringen stehen, um den Karnevalsumzügen zuzusehen, sollten sie sich warm einpacken. Vor allem am Sonntag wird es im Freistaat nämlich ungemütlich, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) vorhersagt.

Umfrage zum Karneval:

Festumzug in Wasungen könnte glimpflich davonkommen

Der Prognose zufolge könnten die Narren in Wasungen beim historischen Festumzug am Samstag noch Glück haben. So erwarten die Meteorologen, dass der Tag freundlich startet. Bei schwachem Wind sind in Thüringen Höchsttemperaturen bis zu fünf Grad Celsius drin, im Bergland allerdings nicht mehr als zwei. Im Laufe des Sonnabends ziehen immer mehr Wolken aus Westen auf, aus denen am Abend gebietsweise Schnee fällt.

Ungemütliches Wetter am Karneval-Sonntag

Deutlich unangenehmer wird es für alle Faschingsfreunde, die am Sonntag auf die Straße wollen – wie etwa zum großen Umzug in Erfurt. Die Temperaturen bleiben zwar weitgehend unverändert, dabei frischt der Wind allerdings auf: Starke Böen sind möglich, im Thüringer Wald sogar Sturmböen. Und während den Karnevalisten ein kühler Wind um die Nase weht, präsentiert sich der Himmel wolkenverhangen. „Gekrönt“ werden diese Aussichten durch Schneefall, der in den tieferen Lagen in Regen übergeht.

Arbeitswoche endet trocken, aber kühl

Am Donnerstag und Freitag bleibt es in der Wetterküche allerdings erst einmal ruhig. Zwar zeigt sich die Sonne zwischen dichten Wolken nur selten, dafür bleibt es an beiden Tagen noch trocken. Außerdem steigen die Temperaturen tagsüber langsam an. Während es am Donnerstag nicht über den Gefrierpunkt hinausgeht, sieht der DWD am Freitag schon ein Maximum von vier Grad. Nachts bleibt es aber weiter kalt – überall in Thüringen wird es nach Sonnenuntergang frostig.