Veröffentlicht inErfurt

Dichter Qualm in Erfurt City – Brandstifter rauben Feuerwehr die Nacht

MAS20180220_003.jpg
  • Erneut Feuer in Bauruine in Erfurter Thomasstraße
  • Gelände liegt in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof
  • Polizei vermutet Brandstiftung

Als die Berufsfeuerwehr Erfurt Dienstagnacht in die Thomasstraße gerufen wurde, schlugen bereits Flammen aus dem Fenster und dichter Qualm bahnte sich den Weg ins Freie. Es war nicht der erste Brand in der Bauruine. Bereits Ende Januar musste die Feuerwehr an selber Stelle ausrücken.

Galerie: Feuerwehr kämpft gegen das Feuer in der Bauruine

Polizei vermutet Brandstiftung

Laut Polizeibericht wurden die Beamten und die Berufsfeuerwehr Erfurt gegen 2 Uhr in der Nacht zu dem Brand in der Thomasstraße gerufen. Das Gelände nah am Hauptbahnhof Erfurt steht seit Jahren leer. Immer wieder verursachen Unbekannte dort Brände. Die Täter legten das Feuer vermutlich im ersten Obergeschoss. Die Bauruine war nicht zum ersten Mal Opfer der Flammen geworden.

Flammen und Rauch schlugen aus den Fenstern

Wer das Feuer gelegt hat, ist nicht bekannt. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen bereits Flammen aus den Fenstern und dichter Qualm bahnte sich den Weg ins Freie. Wie hoch der Schaden ist, kann noch nicht beziffert werden. Personen kamen bei dem Brand nicht zu schaden. Die Kriminalpolizei ermittelt.