Mittlerweile fünf Grippe-Tote in Thüringen

Grippe oder Erkältung? So unterscheidet man die Erkrankungen

Erkältung vs. Grippe

Erkältung vs. Grippe

Beschreibung anzeigen
  • Mittlerweile schon fünf Tote durch Grippe in Thüringen
  • Aktuelle Saison offenbar stärker als in den Vorjahren
  • Personalnot durch Influenza-Fälle in Belegschaft

Die seit Wochen um sich greifende Grippewelle hat in Thüringen bereits fünf Menschleben gefordert. Das teilte das Gesundheitsministerium am Donnerstag auf Anfrage mit. Zuvor war nur von einem Todesopfer die Rede gewesen. Ein 54 Jahre alter Mann aus dem Saale-Holzland-Kreis, ein 78-Jähriger aus dem Altenburger Land sowie eine 91 Jahre alte Frau aus dem Unstrut-Hainich-Kreis starben in der letzten Februarwoche an den Folgen der Krankheit. In der Woche davor waren bereits zwei mit dem Influenza-Virus infizierte Frauen (66 und 93 Jahre) aus dem Kreis Gotha gestorben.

Fünf Tote und mehr Grippe-Fälle in Thüringen

Dieses Jahr grassiert die Grippewelle im Freistaat ungewöhnlich stark. Nach Zahlen des Gesundheitsministeriums gab es mit 4804 registrierten Fällen bereits Ende Februar fast so viele Infektionen wie in der gesamten Saison des Vorjahres. Mehr als 300 infizierte Menschen mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Neun Tote in vergangener Grippe-Saison

Eine Influenza-Saison umfasst den Zeitraum von Anfang Oktober bis Mitte April. In der Grippe-Saison 2016/2017 wurden in Thüringen 4846 Grippefälle erfasst; neun Menschen starben an den Folgen der Virus-Infektion. Neue Zahlen zu registrierten Grippeerkrankungen will das Gesundheitsministerium am Freitag bekannt geben.

Personalnot bei den Arbeitsagenturen

Wegen zahlreicher Krankheitsfälle schränken die Arbeitsagenturen in Mittelthüringen ihre Sprechzeiten für Klienten ohne Termin ein. Das teilte die Agentur für Arbeit in Erfurt am Donnerstag mit. Betroffen seien die Dienststellen in Erfurt, Weimar, Apolda, Arnstadt, Ilmenau und Sömmerda. Eine Besserung der Situation zeichne sich auch für die kommende Woche nicht ab.

Umfrage zur Grippeschutzimpfung: