Rockets fehlt gegen Skyliners der Schub

Daniel Schmidt (l.) von den Rockets kommt gegen Shawn Huff von den Fraport Skyliners zu Fall.
Daniel Schmidt (l.) von den Rockets kommt gegen Shawn Huff von den Fraport Skyliners zu Fall.
Foto: Imago / Eibner
  • Rockets bei Fraport Skyliners in Frankfurt zu Gast
  • Guter Start für Basketballer aus Thüringen
  • Kräfte reichen nicht über das gesamte Spiel

Die Rockets aus Erfurt und Gotha haben in der Basketball-Bundesliga ihre 20. Saisonniederlage einstecken müssen. Der Aufsteiger unterlag am Sonntagabend bei den Fraport Skyliners aus Frankfurt mit 82:90 (42:52). Bei den Erfurtern war Sasa Lesic mit 19 Punkten bester Korbjäger. Für die Hessen, die um den Einzug in die Playoffs kämpfen, traf Philip Scrubb (18) am meisten.

Kräfte der Rockets reichen in Frankfurt nicht

Die Erfurter entschieden den ersten Abschnitt mit 24:21 für sich, im zweiten Viertel (18:31) funktionierte dann aber nicht mehr so viel. Doch die Gäste steckten nicht auf und kämpften verbissen. Für den fünften Saisonerfolg und eine Überraschung reichte die Kraft aber nicht.