Rätselhafte Krankheit im Zoo: Sorge um Löwen-Dame Ribat

Auch der Löwe Bagani und die Junglöwin Bastet aus dem Zoo Erfurt sorgen sich um ihre Rudelführerin Ribat (rechts).
Auch der Löwe Bagani und die Junglöwin Bastet aus dem Zoo Erfurt sorgen sich um ihre Rudelführerin Ribat (rechts).
Foto: Zoo Erfurt
  • Löwin im Erfurter Zoo ist krank
  • Tierärzte stehen vor Rätsel
  • Untersuchungsergebnisse Ende der Woche

Der Zoo in Erfurt sorgt sich um seine Berberlöwin Ribat und steht vor einem Rätsel. Das 14 Jahre alte Weibchen zeigt seit Wochen ein auffälliges Verhalten – einzig die Ursache ist noch immer unklar.

Löwin Ribat aus Zoopark Erfurt frisst kaum

Wie der Thüringer Zoopark am Montag mitteilte, hat die Löwin seit drei Wochen nur wenig Nahrung zu sich genommen. Zudem liege sie viel häufiger, als es normal wäre, und läuft teilweise schwankend. Doch die Tierärzte in Erfurt sind ratlos. Erste Untersuchungen zeigten keine ungewöhnlichen Blutwerte.

Vier Stunden Untersuchung unter Vollnarkose im Zoo

Am Sonntag wurde die Löwin vier Stunden lang voll narkotisiert, um detaillierte Erkenntnisse zu ihrem Zustand gewinnen zu können. Dabei konnten zunächst keine Hinweise auf organische Schäden gefunden werden. Der Zoo erwartet weitere Ergebnisse Ende der Woche. Bis dahin bleibt Ribat unter strenger Beobachtung – auch durch ihre Mitbewohner, das Löwenmännchen Bagani und die Junglöwin Bastet.