#StayStrongKristina: DOSB-Stiftung unterstützt Spenden für Kristina Vogel

Doppel-Olympiasiegerin Kristina Vogel schlägt nach ihrem schweren Trainingsunfall eine Welle der Anteilnahme entgegen. Bereits über 600 Unterstützer haben für ihre Rehabilitationsmaßnahmen gespendet. (Archivbild)
Doppel-Olympiasiegerin Kristina Vogel schlägt nach ihrem schweren Trainingsunfall eine Welle der Anteilnahme entgegen. Bereits über 600 Unterstützer haben für ihre Rehabilitationsmaßnahmen gespendet. (Archivbild)
Foto: Imago/Karina Heßland-Wissel
  • 615 Unterstützer spenden für verunglückte Kristina Vogel
  • Gelder sollen Reha und medizinische Folge-Betreuung finanzieren
  • Deutsche Sportstiftung (DOSB) übernimmt großen Anteil des Fundingziels

Die Stiftung Deutscher Sport des Deutschen Olympischen Sportbundes hat der schwer verunglückten Bahnrad- Olympiasiegerin Kristina Vogel 10.000 Euro gespendet. Das teilte der DOSB am Montag mit. Die Aktion zugunsten der Thüringer Bahnradsportlerin hat damit bislang mindestens 40.000 Euro eingebracht. Ziel ist es, 50.000 Euro für die Rehabilitation der elfmaligen Weltmeisterin zu sammeln. Vogel hatte sich bei ihrem Trainingssturz am vergangenen Dienstag in Cottbus schwere Verletzungen an der Wirbelsäule zugezogen.

Spenden für Reha und Folge-Betreuung von Kristina Vogel

„Wir sind überzeugt, dass wir im Team am stärksten sind“, heißt es in den Leitmotiven zur Haltung von Team Deutschland. „Wir alle im Team D stehen in diesen schweren Tagen und Wochen gemeinsam hinter Kristina und wünschen ihr viel Kraft, um die Folgen dieses schweren Unfalls zu bewältigen“, sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann. „Wir sind in Gedanken bei ihr und wollen mithelfen, dass sie die notwendigen Behandlungen und Rehabilitation in Anspruch nehmen kann.“

Unter dem Hashtag #StayStrongKristina wird gesammelt

Wenn auch ihr für die Erfurter Radsportlerin Kristina Vogel spenden wollt, ist das ganz einfach. Unter der Crowdfunding-Plattform www.99funken.de/staystrongkristina könnt ihr mit wenigen Clicks Gutes tun. Aktuell stehen bereits 44.379 Euro (Stand 2. Juli, 19.30 Uhr) durch 615 Unterstützer auf dem Konto.

Kristina Vogels Genesung nach Koma

Schon einmal erlitt Kristina Vogel einen schweren Unfall. Am 20. Mai 2009 nahm der damals 18-Jährigen ein Zivilfahrzeug der Polizei die Vorfahrt und rammte sie vom Rad. Sie erlitt schwere Verletzungen und lag zwei Tage im Koma. Anschließend bangte Vogel um ihre Karriere.

Nach Unfall viele Erfolge

Drei Jahre nach dem Unfall feierte Kristina Vogel bei den Olympischen Spielen 2012 in London mit Miriam Welte den Gewinn der Goldmedaille im Teamsprint. Bei den Spielen 2016 in Rio de Janeiro holte sie als erste Deutsche olympisches Gold im Sprint und mit Welte erneut Bronze.