Kleiner Bruder, große Wirkung? Diouf wechselt nach Erfurt

Mame Mbar Diouf spielt in der Regionalliga Saison 18/19 für den FC Rot-Weiß Erfurt.
Mame Mbar Diouf spielt in der Regionalliga Saison 18/19 für den FC Rot-Weiß Erfurt.
Foto: imago/Agentur 54 Grad
  • Mame Mbar Diouf verstärkt FC Rot-Weiß Erfurt
  • Kleiner Bruder von Ex-Hannover-Spieler kommt aus Hildesheim
  • RWE-Kader für Regionalliga Nordwest noch immer nicht komplett

Der FC Rot-Weiß Erfurt hat mit Mame Mbar Diouf einen weiteren Spieler für die kommende Saison verpflichtet. Der 27 Jahre alte Stürmer ist der Bruder von Mame Biram Diouf, der aktuell beim Premiere-League-Absteiger Stoke City unter Vertrag steht.

Diouf stürmt für Rot-Weiß Erfurt

Diouf kommt vom Oberligisten VfV Borussia 06 Hildesheim. Bisherige Stationen waren unter anderem die TSG Neustrelitz und der FSV Luckenwalde. In Dänemark spielte er beispielsweise für Sandnes Ulf und Molde FK. Bisher schoss er in 104 Regionalliga-Partien 24 Tore. „Mit Mame Mbar Diouf gewinnen wir einen weiteren Stürmer, der schnell und athletisch mit seinem starken linken Fuß zum Abschluss kommt und zudem noch über einen exzellenten Kopfball verfügt“, so Sportdirektor Oliver Bornemann über die Neuverpflichtung.

RWE-Kader für Regionalliga fast komplett

Damit umfasst der aktuelle Kader der Landeshauptstädter 19 Spieler. Neben Diouf haben in den vergangenen Wochen auch der Mittelfeldspieler Darryl Geurts, der Innenverteidiger Petar Lela, Torhüter Lukas Cichos und der Defensivspieler Lukáš Nový einen Vertrag für die kommende Saison unterschrieben. Sportdirektor Oliver Bornemann plant, mit insgesamt 23 Mann in der Regionalliga anzutreten – weitere Neuzugänge werden also noch erwartet.